Deutscher Musical Theater Preis 2018 - die Nominierten

Der Deutsche Musical Theater Preis ist der einzige Musical-Preis im deutschsprachigen Raum, der von Musicalprofis an Musicalprofis verliehen wird.

Der Deutsche Musical Theater Preis wurde 2014 erstmals durch die Deutsche Musical Akademie in Form eines Ehrenpreises an Helmut Baumann verliehen. Ziel des Preises ist es, herausragende künstlerische Leistungen im Genre Musical zu würdigen und diesen eine größere öffentliche Aufmerksamkeit zu geben. Die Deutsche Musical Akademie e. V. lobt diesen neuen Preis für die Musicalbranche jährlich aus. Es handelt sich um einen undotierten Theaterpreis für den deutschsprachigen Raum, der auf die Leistungskraft, Vielfalt und künstlerische Ausstrahlung der populärsten deutschen Bühnengattung aufmerksam machen und diese unterstützen will.
24919

Die Mitglieder der Deutschen Musical Akademie werden in 14 Kategorien abstimmen. Die GewinnerInnen des Deutschen Musical Theater Preises werden bei der Gala-Veranstaltung am 01. Oktober 2018 im Schmidts Tivoli in Hamburg bekannt gegeben.

Nominierte

Fack Ju Göhte - Se Mjusicäl (Stage Entertainment - WERK7 - Theater im Werksviertel, München) ↪
Herz aus Gold - Das Fugger Musical (Theater Augsburg) ↪
Jana & Janis - Sag einfach Jein (Schmidtchen.Theater.Reeperbahn) ↪

Bestes Revival
Der gestiefelte Kater (Next Liberty Jugendtheater GmbH, Graz/Österreich) ↪
Erwin Kannes - Trost der Frauen (Letterland) (Theater für Niedersachsen, Hildesheim) ↪
Stella - Das blonde Gespenst vom Kurfürstendamm (Stadttheater Ingolstadt) ↪

Beste Komposition
Nicolas Rebscher, Kevin Schröder, Simon Triebel für »Fack Ju Göhte - Se Mjusicäl« (Stage Entertainment - WERK7 - Theater im Werksviertel, München) ↪
Stephan Kanyar für »Herz aus Gold - Das Fugger Musical« (Herz aus Gold - Das Fugger Musical) ↪
Lukas Nimscheck für »Jana & Janis - Sag einfach Jein« (Schmidtchen.Theater.Reeperbahn) ↪

Bestes Buch
Nicolas Rebscher, Kevin Schröder, Simon Triebel für »Fack Ju Göhte - Se Mjusicäl« (Stage Entertainment - WERK7 - Theater im Werksviertel, München) ↪
Constanze Behrends für »Jana & Janis - Sag einfach Jein« (Schmidtchen.Theater.Reeperbahn, Hamburg) ↪
Peter Lund für »Welcome to Hell« (Neuköllner Oper, Berlin) ↪

Beste Liedtexte
Nicolas Rebscher, Kevin Schröder, Simon Triebel für »Fack Ju Göhte - Se Mjusicäl« (Stage Entertainment - WERK7 - Theater im Werksviertel, München) ↪
Lukas Nimscheck, Franziska Kuropka für »Jana & Janis - Sag einfach Jein« (Schmidtchen.Theater.Reeperbahn, Hamburg) ↪
Alexander Kuchinka für »Zzaun! - Das Nachbarschaftsmusical« (Staatsoperette Dresden) ↪

Bestes Musikalisches Arrangement
Stephan Kanyar für »Herz aus Gold - Das Fugger Musical« (Theater Augsburg) ↪
Wolfgang Böhmer für »Jedermann - Ein Musical vom Sterbenlernen« (Stiftung Stift Neuzelle) ↪
Manfred Honetschläger, Peter Christian Feigel, Alexander Kuchinka für »Zzaun! - Das Nachbarschaftsmusical« (Staatsoperette Dresden) ↪

Beste Regie
Werner Sobotka für »Cinderella passt was nicht« (Theater der Jugend, Wien) ↪
Werner Bauer für »Erwin Kannes - Trost der Frauen (Letterland)« (Theater für Niedersachsen, Hildesheim) ↪
Peter Lund für »Welcome to Hell« (Neuköllner Oper, Berlin) ↪

Beste Choreographie
Bart De Clercq für »Dornröschen« (Brüder Grimm Festspiele Hanau) ↪
Fredrik Benke Rydman für »Fack Ju Göhte - Se Mjusicäl« (Stage Entertainment - WERK7 - Theater im Werksviertel, München) ↪
Danny Costello für »Zzaun! - Das Nachbarschaftsmusical« (Staatsoperette Dresden) ↪

Bestes Bühnenbild
Sarah Katharina Karl für »Aus Tradition anders - Das Lilienmusical« (Staatstheater Darmstadt) ↪
Karel Spanhak für »Herz aus Gold - Das Fugger Musical« (Theater Augsburg) ↪
Walter Vogelweider für »Zzaun! - Das Nachbarschaftsmusical« (Staatsoperette Dresden) ↪

Bestes Kostümbild & bestes Maskenbild
Rebeca Monteiro Neves für »Der gestiefelte Kater« (Next Liberty Jugendtheater GmbH, Graz/Österreich) ↪
Bettina Köpp für »Erwin Kannes - Trost der Frauen (Letterland)« (Theater für Niedersachsen, Hildesheim) ↪
Sven Bindseil, Jürgen Endres für »Herz aus Gold - Das Fugger Musical« (Theater Augsburg) ↪

Beste Darstellerin in einer Hauptrolle
Pia Douwes für »Ein wenig Farbe« (Theatercouch, Wien) ↪
Johanna Spantzel für »Fack Ju Göhte - Se Mjusicäl« (Stage Entertainment - WERK7 - Theater im Werksviertel, München) ↪
Janne Marie Peters für »Jana & Janis - Sag einfach Jein« (Jana & Janis - Sag einfach Jein) ↪

Bester Darsteller in einer Hauptrolle
Florian Stanek für »Der gestiefelte Kater« (Next Liberty Jugendtheater GmbH, Graz/Österreich) ↪
Alexander Prosek für »Erwin Kannes - Trost der Frauen (Letterland)« (Theater für Niedersachsen, Hildesheim) ↪
Chris Murray für »Herz aus Gold - Das Fugger Musical« (Theater Augsburg) ↪

Beste Darstellerin in einer Nebenrolle
Patricia Nessy für »Cinderella passt was nicht« (Theater der Jugend, Wien) ↪
Kerstin Ibald für »Dornröschen« (Brüder Grimm Festspiele Hanau) ↪
Franziska Becker für »Erwin Kannes - Trost der Frauen (Letterland)« (Theater für Niedersachsen, Hildesheim) ↪

Bester Darsteller in einer Nebenrolle
Christoph Marti für »Coco - ein Transgendermusical« (Konzert Theater Bern) ↪
Jürgen Brehm für »Erwin Kannes - Trost der Frauen (Letterland)« (Theater für Niedersachsen, Hildesheim) ↪
Robin Cadet für »Fack Ju Göhte - Se Mjusicäl« (Stage Entertainment - WERK7 - Theater im Werksviertel, München) ↪

Ehrenpreis
Verliehen an Pia Douwes

Fachjury
Die ehrenamtliche Jury besteht aus sechs Mitgliedern der Deutschen Musical Akademie. Der Akademievorstand setzt die Jury ein und achtet dabei besonders auf die Repräsentation unterschiedlicher Berufsgruppen. Die Jury stellt die Nominierungen für den Deutschen Musical Theater Preis 2018 in den einzelnen Kategorien auf. Mitglieder der Jury, die mit teilnehmenden Produktionen beruflich befasst oder daran beteiligt sind, dürfen diese nicht selbst zur Nominierung in den Kategorien vorschlagen und sind darüberhinaus in allen Kategorien, in denen diese Werke nominiert sind, explizit von der Abstimmung ausgeschlossen.

    Dominik Donauer, Inhaber der Künstleragentur Artinia
    Inga Hilsberg, Chefdirigentin der Deutschen Musical Company und der Kölner Symphoniker
    Damian Omansen, Musikalischer Leiter & Arrangeur
    Boris Priebe, Dramaturg, Leitung des Musiktheaters beim Verlag Felix Bloch Erben in Berlin
    Florian Stanek, Darsteller, Autor
    Stephanie Tschöppe, Musicaldarstellerin, Opernsängerin, Vocalcoach

Produktionen im Wettbewerb
Für die Teilnahme am Wettbewerb ist eine Anmeldung durch die Produktion erforderlich.

Uraufführungen

    Coco (20. April 2018) – Konzerttheater Bern, Bern ↪
    Das Dschungelbuch (5. Juni 2018) – Luisenburg-Festspiele, Wunsiedel ↪
    Die Hatzfeldt (11. August 2017) – Schloss Biedenkopf, Biedenkopf ↪
    Anna Göldi (7. September 2017) – , Neuhausen am Rheinfall – Schweiz
    Zzaun! (28. Oktober 2017) – Staatsoperette Dresden, Dresden ↪
    Oh Dio Mio (28. Oktober 2017) – Queens 45, Berlin ↪
    Rasputin (28. Oktober 2017) – Theater Hof, Hof ↪
    Die Kleine Meerjungfrau (26. November 2017) – Wintergarten Berlin, Berlin ↪
    Fack Ju Göhte – Se Mjusicäl (21. Januar 2018) – Stage Entertainment - Werk7 – Theater im Werksviertel, München ↪
    Jeder Idiot hat eine Oma, nur ich nicht (21. Januar 2018) – Deutsches Theater Berlin, Kammerspiele, Berlin ↪
    Der Frauenversteher (14. Februar 2018) – Wiener Metropol, Wien ↪
    Bambi – Das Waldical (2. März 2018) – St. Pauli Theater, Hamburg ↪
    facebook agb – das musical (10. August 2017) – Kunst- und Kulturverein Spedition Bremen e.V. , Bremen ↪
    Jana & Janis – Sag einfach Jein! (23. März 2018) – Schmidtchen Theater, Hamburg ↪
    Welcome to hell (15. März 2018) – Neuköllner Oper, Berlin ↪
    Aus Tradition anders – Das Lilienmusical (28. April 2018) – Staatstheater Darmstadt, Darmstadt ↪
    Herz aus Gold – Das Fugger Musical (30. Juni 2018) – Theater Augsburg, Augsburg ↪
    Wie es euch gefällt (2. August 2018) – Theater am Aegi, Hannover ↪
    Jedermann – Ein Musical vom Sterbenlernen (19. Juli 2018) – Kloster Neuzelle, Neuzelle ↪
    Die Schatzinsel (9. Juni 2018) – Uckermärkische Bühnen Schwedt, Schwedt ↪
    Dornröschen (11. Mai 2018) – Brüder Grimm Festspiele Hanau, Hanau ↪
    Rulantica- The Musical (28. April 2018) – Europa-Park GmbH & Co Mack KG, Rust ↪
    Ein wenig Farbe (4. Mai 2018) – Theatercouch, Wien ↪

Revivials

    Das Kunstseidene Mädchen (9. September 2017) – Landesbühne Niedersachsen-Nord, Wilhelmshaven ↪
    In 80 Tagen um die Welt (16. September 2017) – Theater Flensburg, Flensburg ↪
    Stella (21. Oktober 2017) – Theater Ingolstadt, Ingolstadt ↪
    Der Gestiefelte Kater (19. November 2017) – Next Liberty Jugendtheater GmbH, Graz/Österreich ↪
    Vom Geist der Weihnacht (8. Dezember 2017) – Theater Nordhausen, Nordhausen ↪
    Cinderella passt was nicht (12. Dezember 2017) – Theater der Jugend, Wien ↪
    Die Päpstin (21. Dezember 2017) – Big Dimension GmbH, Neunkirchen und Stuttgart ↪
    Erwin Kannes- Trost der Frauen (25. März 2018) – Theater für Niedersachsen, Hildesheim ↪
    Grimm! (1. Februar 2018) – Theater Erfurt, Erfurt ↪
 

Weitere Artikel