Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Die Bademattenrepublik“ – ein demokratisches Abenteuer nach Motiven von Valerie Wyatt - JES, Junges Ensemble Stuttgart „Die Bademattenrepublik“ – ein demokratisches Abenteuer nach Motiven von... „Die...

„Die Bademattenrepublik“ – ein demokratisches Abenteuer nach Motiven von Valerie Wyatt - JES, Junges Ensemble Stuttgart

JES-Premiere: Sonntag, 1. Dezember 2019 um 15 Uhr im JES

Die Stimme erheben, sie abgeben, sich Gehör verschaffen. Aber was ist, wenn dieses Grundrecht plötzlich abhandenkommt? Um einer ungeheuerlichen Gefahr zu trotzen, haben zwei Spieler*innen einen Staat gegründet und laden die Kinder ein, dessen erste Bürger*innen zu werden. Gemeinsam tauchen sie ab in ein Abenteuer intergalaktischen Ausmaßes – und erproben spielerisch gesellschaftliches Zusammenleben, bestimmen, wer bestimmt, und machen sich so an nichts weniger als die Rettung der Welt.

 

Copyright: Alex Wunsch

Mit einem partizipativen mobilen Projekt betritt das Junge Ensemble Stuttgart (JES) Neuland: Nach Motiven eines Kinder-Sachbuches von Valerie Wyatt stürzen sich zwei Schauspieler*innen mit dem Publikum in ein gemeinsames demokratisches Abenteuer: Spielerisch und eingebettet in eine aufregende Geschichte erleben die Zuschauer*innen das ermutigende Gefühl, dass sie Teil der Gesellschaft sind. Dass es sich lohnt, die eigene Stimme zu erheben – und um dieses Grundrecht zu kämpfen.

Zu sehen ist „Die Bademattenrepublik“ sowohl für Familien auf der Probebühne im JES als auch für jeweils zwei 3. oder 4. Klassen einer Schule in deren Turnhalle.

Inszeniert wird das Stück von Frederic Lilje und Grete Pagan. Für Grete Pagan ist es die vierte Regierarbeit am JES, nach „Die besten Beerdigungen der Welt“, „Die Abenteuer des starken Wanja“ und „Unsere große Welt“. Auch Frederic Lilje ist am JES kein Unbekannter. Er arbeitete bereits von 2012 bis 2015 fest als Theaterpädagoge am JES.

Die Bademattenrepublik (ca. 8+)
Stückentwicklung nach Motiven von Valerie Wyatt

Mit: Sebastian Brummer und Denise Hasler

Inszenierung: Frederic Lilje und Grete Pagan
Bühne und Kostüme: Anne Hoelck
Musik: David Pagan
Dramaturgie: Christian Schönfelder
Theaterpädagogik: Sezin Onay
Regieassistenz: Meryem Polat

Mobile Premiere: Freitag, 29. November um 10 Uhr
in der Turnhalle der Wilhelmschule, Oberstdorfer Str. 23, 70327 Stuttgart
 JES-Premiere: Sonntag, 1. Dezember um 15 Uhr im JES
Mobil buchbare Vorstellungen: 6.12., 12.12., 13.12.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑