Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIE GLASMENAGERIE von Tennessee Williams - Freies Schauspiel Ensemble FrankfurtDIE GLASMENAGERIE von Tennessee Williams - Freies Schauspiel Ensemble...DIE GLASMENAGERIE von...

DIE GLASMENAGERIE von Tennessee Williams - Freies Schauspiel Ensemble Frankfurt

Premiere am 14. März 2018 um 20 Uhr im TITANIA Frankfurt

Amanda, eine alleinstehende Frau, die nichts Richtiges gelernt hat, schlägt sich – seit dem spurlosen Verschwinden ihres Ehemanns – mit wechselnden Minijobs durch und zieht schlecht und recht ihre Kinder groß. Jetzt hofft sie, dass Sohn und Tochter in dieser Gesellschaft, in der sie immer die Verliererin war, Karriere machen und Erfolg haben.

 

Copyright: Freies Schauspiel Ensemble

Noch fühlt ihr Sohn Tom sich verpflichtet, tagein tagaus als Niedriglöhner in einem Schuhlager zu schuften, um den Lebensunterhalt der Familie zu sichern.

Aber bald wird er ausbrechen aus der spießigen Enge und dem Grau in Grau seines Alltags. Vorerst in seinen Träumen und in seinen Gedichten. Aber bald auch in Wirklichkeit. Während Tom immer offener rebelliert, entwirft sich seine Schwester Laura eine geheimnisvolle Welt der Phantasie, in die sie sich zurückzieht: die Glasmenagerie. Ein Kunstreich von magischer Anziehungskraft.

Es spielen Michaela Conrad, Niklas Fiedler, Mario Linder, Vivien Zisack

Inszenierung Reinhard Hinzpeter  
Bühne Gerd Friedrich

Weitere Vorstellungen: 23. / 24. März um 20 Uhr // 13. / 14. April um 20 Uhr // 03. Mai um 19.30 Uhr / 04. Mai um 20 Uhr / 23. Mai um 19.30 Uhr // 15. / 16. Juni um 20 Uhr.

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑