HomeBeiträge
"Elektra" von Richard Strauss im Staatstheater Braunschweig"Elektra" von Richard Strauss im Staatstheater Braunschweig"Elektra" von Richard...

"Elektra" von Richard Strauss im Staatstheater Braunschweig

Premiere Fr, 16. Marz 2018, 19:30 Uhr, Großes Haus

Rache ist die allesbestimmende Kraft, die Elektra treibt. Seit dem Mord an ihrem Vater durch den Liebhaber ihrer Mutter führt sie ein Schattendasein im Hof des Palastes, doch die Mauern, die sie gefangen halten, sind innere: Elektras Trauma ist zum Wahn geworden, die Hoffnung auf Erlösung durch die Rückkehr des totgeglaubten Bruders zur Obsession.

Richard Strauss hat mit seiner Vertonung von Sophokles’ antiker Tragödie »Elektra« ein packendes Drama über menschliche Abgründe geschrieben, das die psychologischen Extreme und den Schmerz dieser blutrünstigen Familie musikalisch erfahrbar macht.

Libretto von Hugo von Hofmannsthal
in deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln

    Musikalische Leitung: Srba Dinić
    Regie: Adriana Altaras
    Bühne und Kostüme: Christoph Schubiger
    Chor: Georg Menskes
    Dramaturgie: Valeska Stern

    Klytämnestra: Edna Prochnik
    Elektra: Maida Hundeling
    Chrysothemis: Johanni van Oostrum, N. N.
    Aegisth: Jeff Martin
    Orest: Ernesto Morillo, N. N.
    Der Pfleger des Orest: Ross Coughanour
    Die Vertraute: Carolin Löffler
    Die Schleppträgerin: Ekaterina Kudryavtseva
    Ein junger Diener: Matthias Stier
    Ein alter Diener: Maximilian Krummen, Vincenzo Neri
    Die Aufseherin: Ivi Karnezi
    Die erste Magd: Nana Dzidziguri
    Die zweite Magd: Carolin Löffler
    Die dritte Magd: Jelena Kordić
    Die vierte Magd: Ekaterina Kudryavtseva
    Die fünfte Magd: Jelena Banković
    sowie: Staatsorchester Braunschweig, Chor des Staatstheaters Braunschweig, Statisterie

Donnerstag, 22.03.2018
19:30 Uhr, Großes Haus
Einführung 18:45 Uhr

Freitag, 30.03.2018
19:30 Uhr, Großes Haus
Einführung 18:45 Uhr

Mittwoch, 04.04.2018
19:30 Uhr, Großes Haus
Einführung 18:45 Uhr

Sonntag, 08.04.2018
18:00 Uhr, Großes Haus
Einführung 17:15 Uhr
mit Audiodeskription, Anmeldung bis 02.04. an barrierefrei@staatstheater-braunschweig.de

Samstag, 26.05.2018
19:30 Uhr, Großes Haus

Freitag, 01.06.2018
19:30 Uhr, Großes Haus

Bild: Richard Strauss

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑