Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Erstes Wiener Lesetheater und zweites Stegreiftheater - VeranstaltungenErstes Wiener Lesetheater und zweites Stegreiftheater - VeranstaltungenErstes Wiener...

Erstes Wiener Lesetheater und zweites Stegreiftheater - Veranstaltungen

Termine März 2020

Mittwoch, 4. 3. 2020, 19:00

Erich Kästner, Ein kleiner Junge unterwegs

Kindergeschichten für Erwachsene

Mit: Judith Gruber-Rizy - Heidi Hagl (Auswahl und Gestaltung) - Angelika Raubek - Hilde Schmölzer

Amtshaus Wieden, Favoritenstraße 18, 1040 Wien (U1 Taubstummengasse)

 

 

 

Dienstag, 10. 3. 2020, 20:00
Simon Kronberg (Wien 1891 – Haifa 1947), Der Tod im Hafen (1942)
Österreichische Erst-Lesung
Mit: Elisabeth Halikiopoulos - Eszter Hollósi - Ludvík Kavín - Andreas Kosek - Anna Nowak - Christoph Prückner (Gestaltung) - Barbara Schandl - Jörg Stelling
Pizzeria Billini, Porzellangasse 62, 1090 Wien
Ein Schiff voller Flüchtlinge – und eine Bombe an Bord ... Nach einem wahren Fall.

********************

Samstag, 14. 3. 2020, 15:00
Frauen lesen Frauen: Ruth Aspöck, Frauen feiern furchtlos Feste
Tolle und aktive junge Feministinnen werden tolle und aktive alte Frauen – über verschlungene Lebenswege hinweg. Sie bleiben Feministinnen.
Mit: Vera Albert - Sigrid Farber - Judith Gruber-Rizy (Gestaltung) - Heidi Hagl - Christa Nebenführ - Angelika Raubek - Hilde Schmölzer - Susanne Schneider - Rosemarie Wolfik
Rathaus, Gemeinderatssaal, Rathausplatz 1, 3100 St. Pölten

********************

Montag, 16. 3. 2020, 19:00
Dichterei Bummelei
Lyrik-Spaziergang mit österreichischen PoetInnen
Mit: Manuel Dragan - Renate Gippelhauser - Manuel Girisch (Leitung) - Christa Kern - Renate Woltron
TREFF die Talk Bar, Kurrentgasse 3, 1010 Wien

********************

Mittwoch, 18. 3. 2020, 19:00
Johann Wolfgang Goethe, Die Mitschuldigen
Lustspiel
Mit: Manuel Dragan (Organisation) - Manuel Girisch - Sascha Titel - Renate Woltron - Marion Wölfler
Café Jelinek, Otto-Bauer-Gasse 5, 1060 Wien

********************

Montag, 23. 3. 2020, 19:00
Frauen lesen Frauen: Hilde Langthaler, Golem Now
Mit: Judith Gruber-Rizy (Gestaltung) - Heidi Hagl - Elisabeth Krön - Angelika Raubek - Hilde Schmölzer - Susanna C. Schwarz-Aschner
Amerlinghaus, Stiftgasse 8, 1070 Wien
Hilde Langthalers Golem wurde nicht aus Lehm geformt, sondern formiert sich durch blinden Glauben an mediale Information und die dazugehörigen Technologien. "Die Hölle, das sind hier nicht die anderen, sondern wir selbst ..." Hilde Langthaler (1939–2019) war viele Jahre lang bei "Frauen lesen Frauen" aktiv. Ihr Theaterstück "Golem Now" wurde 1998 im Ensemble Theater Wien uraufgeführt.

********************

Dienstag, 7. 4. 2020, 19:00
Blaue Stunde – Gedichte und Texte
Gedenktage, Jubiläen, Tage der Erinnerung
* Gedenklesung für Marlen Haushofer (100. Geburtstag am 11. April)
* Welttag des Buches und des Urheberrechts am 23. April
JedeR kann Texte mitbringen, vorlesen, vorlesen lassen, zuhören.
Beim Heinrich, Thaliastraße 12, 1160 Wien
Vorschau – nächster Termin 5. 5.: Europatag der Europäischen Union (Erinnerung an die "Schumann-Erklärung" am 9. Mai 1950), Von Lügen & alternativen Wahrheiten (300. Geburtstag von Baron Münchhausen am 11. Mai)

********************

WEITERE VERANSTALTUNGEN VON MITGLIEDERN DES 1. WrLT:

Dienstag, 3. 3. 2020, 19:00
Linda Kreiss, Ulto sulto – anders betrachtet (Reise-Vignetten aus Nepal und Indien)
Linda Kreiss/Moderation: Evelin Herda
Buch Ortner, Tigergasse 19G, 1080 Wien

********************

Montag, 9. 3. 2020, 20:00 – jeweils am zweiten Montag des Monats
Tragisch – Komisch – Literett: Wilde Worte – Literatur, Musik & Kleinkunst (Freie Wildbahn und Wunschgedichte)
Richard Weihs/Gästin: Nadia Baha
Amerlinghaus, Stiftgasse 8, 1070 Wien
Gefördert von BKA-Kunst, Wien-Kultur, Bezirk Neubau und Literar-Mechana
Nadia Baha schreibt, übersetzt, organisiert, politisiert, menscht. Sie textet mit und ohne Musik. Für die Wilden Worte gibt es exklusiv eine wilde Mischung aus Literatur und den beiden Kabarettprogrammen "Lesen und lesen lassen" und "Underground". Themen sind Politik, Literatur, Gesellschaft, Kritik – kurz klassische Satire plus popkulturelle Referenzen.
Dance in solidarity with two left feet! www.nadiabaha.com

********************

Jour fixe "Frauen lesen Frauen"
Mittwoch, 11. März 2020, 16:00
Café Frey, Favoritenstraße 44, 1040

*********

Donnerstag, 12. 3. 2020, 18:15 pünktlich!
Anita C. Schaub, STEINHOF STILLE STIMMEN (Erstpräsentation des Poesiefilms mit Führung durch die Dauerausstellung)
Anita C. Schaub
Gedenkstätte Steinhof, Pavillon V (unter der Kirche), Otto-Wagner-Spital, Baumgartner Höhe 1, 1140 Wien
Eintritt frei! Details: www.anita-c-schaub.com/Veranstaltungen.html
Detailprogramm (jeweils pünktlich!)
16:30 Führung durch die Dauerausstellung: Eva Kriss
18:15 Filmpräsentation: Anita C. Schaub
19:00 Einladung zu einer kleinen Erfrischung im Schutzhaus Rosental, Heschweg 320, 1140 Wien
Aufgrund der begrenzten Sitzplatzanzahl bitten wir um Anmeldung: anitaschaub@hotmail.com. Die Programmpunkte können auch einzeln besucht werden, bitte anführen: Führung durch die Ausstellung und/oder Filmvorführung und/oder Schutzhaus.

********************

Donnerstag, 12. 3. 2020, 20:00
Gert Jonke, Geometrischer Heimatroman (Szenische Lesung)
Ingrid Ahrer/Nikolaus Kinsky
Café Korb, Brandstätte 9, 1010 Wien
Eintritt: 10 €
Gert Jonkes Sprachexperiment mit dem vielstimmigen Gedächtnis eines Dorfes ist zu einem Kultbuch der literarischen Avantgarde geworden. Berichtet wird von zwei Fremden, die in ein namenloses Dorf kommen. Sie haben nichts weiter vor, als unbeobachtet über den Dorfplatz zu gelangen. Hier liegen die wichtigsten Gebäude: Rathaus, Kirche und Schule. Hier bietet sich ihnen ein ideales Beobachtungsfeld, um ungesehen zu protokollieren, was in diesem Dorf vor sich geht. Es ist von radikaler Absurdität. Was hier vermessen wird, könnte jedes Dorf sein, es ist immer auch unseres.
cafekorb.at/veranstaltungen/2020-03-12-gert-jonkes-geometrischer-heimatroman-szenenische-lesung-mit-nikolaus-kinsky/

********************

Sonntag, 15. 3. 2020, 16:00
Oskar und die Dame in Rosa
Monika Schmatzberger
Pfarrsaal der Pfarre Breitenfeld, Uhlplatz 6, 1080 Wien
Reservierungen: monika.schmatzberger@aon.at, 0676/41 83 918

********************

Sonntag, 15. 3. 2020, 17:00
1001 Nacht (Freies Erzählen mit Musik)
Parvis Mamnun
Café Korb, Brandstätte 9, 1010 Wien

********************

Montag, 16. 3. 2020, 19:30
Oskar und die Dame in Rosa
Monika Schmatzberger
Pfarrsaal der Pfarre Breitenfeld, Uhlplatz 6, 1080 Wien
Reservierungen: monika.schmatzberger@aon.at, 0676/41 83 918

********************

Mittwoch, 18. 3. 2020, 18:30
Lyrik im März 2020 – Zusammen
Susanne Ayoub/Christian Futscher/Petra Ganglbauer/Thomas Havlik/Evelyn Holloway/Gerhard Jaschke/Gerald Jatzek/Melamar/Robert Schindel/Birgit Schwaner u.v.a.
Organisation und Moderation: Ilse Kilic
Universität für angewandte Kunst Wien, Oskar Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien
Eine Veranstaltung der Grazer Autorinnen Autorenversammlung.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 25 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑