Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Grosses Musiktheater in SteyrGrosses Musiktheater in SteyrGrosses Musiktheater in...

Grosses Musiktheater in Steyr

Musikfestival Steyr 27. Juli - 13. August 2006.

Der Schlossgraben zu Schloss Lamberg bildet die einzigartige Kulisse für die Openair Aufführungen des Musikfestival Steyr, wo heuer vom 27. Juli - 13. August 2006 Giuseppe Verdis tragisches Meisterwerk *La Traviata" (Premiere 27.7.) auf dem Programm steht.

Susanne Sommer inszeniert den aussichtlosen Kampf der Liebe, der an den bürgerlichen Moralvorstellungen scheitert, als fulminantes Open Air Opern Spektakel. Die romantischen Rundbögen, der Wehrgang und der Römerturm von Schloss Lamberg bilden *das schönste Openair Ambiente Österreichs", das Georg Lindorfer gekonnt in ein zweigeschossiges Bühnenbild einbettet. Es singen u. a. die Volks- und Staatsopernlieblinge Akiko Nakajima (Violetta), Sebastian Holecek (Giorgio Germont), Johannes Wiedecke (Dottore) sowie das musikalische Multitalent Mark Janicello (Alfredo). Es spielt das Orchester Sonare Linz, die künstlerische Leitung liegt in den bewährten Händen von Maestro Niels Muus.

 

Liebespaare stehen auch im Mittelpunkt der beiden Musicalproduktionen im barocken Alten Theater, die das Festivalprogramm abrunden: Zum einen Romeo und Julia in fortgeschrittenem Alter in der musikalischen Komödie *Es war die Nachtigall" (Premiere 3.8.) mit Rotraud Söllinger (Julia), Eugen Viktor (Romeo) und Gunter Krenner (Shakespeare) nach dem Roman von Ephraim Kishon, zum anderen das frisch vermählte Paar Agnes und Michael in dem Musicalklassiker *I Do! I Do!" (Premiere 10.8.) von Tom Jones & Harvey Schmidt, in den Hauptrollen erleben Sie Susanne Kerbl (Agnes) und Jürgen Hirsch (Michael). Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Thomas Kerbl.

 

Musikfestival Steyr, pA. Stadtplatz 27, A-4402 Steyr

Tel. 0664/407 21 22/23/24/25, email: office@musikfestivalsteyr.at, www.musikfestivalsteyr.at

 

Spielplan Musikfestival Steyr 2006

 

*La Traviata"

Oper in drei Akten; Text nach Dumas *Die Kameliendame"; Musik von Giuseppe Verdi

Premiere: Do. 27. Juli 2006

Vorstellungen: Sa. 29. Juli; Fr. 4. August; Sa. 5. August; Fr. 11. August; Sa. 12. August 2006

Beginn: 20:30 Uhr

Ort: Schlossgraben zu Schloss Lamberg (Open Air), bei Schlechtwetter im Stadttheater Steyr

Preise: € 56,-- / 49,-- / 44,-- / 35,--

 

"Es war die Nachtigall"

 

Musical Comedy in zwei Akten

Texte: Ephraim Kishon; Musik: Dov Seltzer

Premiere: Do. 3. August 2006

Vorstellung: So. 6. August 2006

Beginn: 20:00 Uhr

Ort: Altes Theater Steyr

Preise: € 32,-- / € 25,-- / € 18,--

 

* I DO ! I DO!"

 

Musical in zwei Akten, in Deutsch "Das Himmelbett"

Musik: Harvey Schmidt; Libretto & Songtexte: Tom Jones

 

Premiere: Do. 10. August 2006

Vorstellung: So. 13. August 2006

Beginn: 20:00 Uhr

Ort: Altes Theater Steyr

Preise: € 32,-- / € 25,-- / € 18,-

 

 

Kartenvorverkauf:

Tourismusverband Steyr, Stadtplatz 27, A-4402 Steyr

Tel. +43/ (0)7252/53229-0, Fax: +43/ (0)7252/53229-15

Email: info@tourism-steyr.at oder tickets@musikfestivalsteyr.at

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑