HomeBeiträge
LAZARUS | MUSICAL VON DAVID BOWIE (MUSIK & GESANGSTEXTE) UND ENDA WALSH (BUCH) - Landestheater LinzLAZARUS | MUSICAL VON DAVID BOWIE (MUSIK & GESANGSTEXTE) UND ENDA WALSH...LAZARUS | MUSICAL VON...

LAZARUS | MUSICAL VON DAVID BOWIE (MUSIK & GESANGSTEXTE) UND ENDA WALSH (BUCH) - Landestheater Linz

PREMIERE DO 27. SEPTEMBER 2018, 19.30 UHR, MUSIKTHEATER | LINZ

Die Handlung schließt an Nicolas Roegs Film Der Mann, der vom Him­mel fiel von 1976 an, in dem David Bowie den Außerirdischen Thomas Jerome Newton spielt, der auf die Erde kommt, um Wasser für seinen ausgetrockneten Heimatplaneten zu beschaffen. Viele Jahre später sitzt Newton noch immer auf dem ihm so fremden Planeten fest und trinkt einen Gin nach dem anderen, um seine Depression zu betäuben. Erst als eine junge Frau, ebenso am Dasein verzweifelnd wie er, in sein Leben tritt, regt sich in ihm wieder Hoffnung, in seine ferne Heimat zurück­kehren zu können.

 

Lazarus wurde 2015 kurz vor Bowies Tod in New York uraufgeführt. Das Musical ist randvoll mit Klassikern wie „Absolute Beginners“, „Heroes“ und „This is not America“.

Nach dem Roman The Man Who Fell to Earth von Walter Tevis
Deutsche Dialoge von Peter Torberg
In deutscher Sprache mit englischen Gesangstexten

Musikalische Leitung Christopher Mundy
Nachdirigat Tom Bitterlich
Inszenierung Johannes von Matuschka
Choreografie Wei-Ken Liao
Bühne Christoph Rufer
Kostüme Tanja Liebermann
Mitarbeit Kostüm Giuliana Savari
Media Design Ars Electronica Futurelab
Licht Johann Hofbauer
Dramaturgie Arne Beeker

Christian Fröhlich (Michael), Riccardo Greco (Newton), Ariana Schirasi-Fard (Elly), Christoph Messner (Zach & Ben), Aoi Yoshida (Japanerin / Maemi / Girl 3), Daniela Dett (Girl 1), Lynsey Thurgar (Girl 2), Hanna Kastner (Mädchen, später Marley), Carsten Lepper (Valentine)

Christopher Mundy / Tom Bitterlich (Keyboard 1), Gerald Landschützer / Marco Palewicz (Keyboard 2), Hermann Mayr / Philipp Buttinger (Posaune), Wolfgang „Fanti“ Boukal / Roland Kramer (E-Bass), Jürgen Haider / Charly Schmid (Saxophon), Ewald Zach / Rene Pichler (Schlagzeug), Wolfgang „Bruno“ Bründlinger / Johannes Pichler / Oliver Deak (Gitarre 1, Gitarre 2)

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Seelenlandschaften

Stockfinstere Nacht, das Meer mit hohen, sich türmenden Wellen, der Wind tost, Paare am Strand. Die „Sinfonia da Requiem“ op. 20 von Benjamin Britten setzt ein. Sie ist die musikalische Grundlage von…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑