Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
MEIN FREUND BUNBURY in der OPER HALLEMEIN FREUND BUNBURY in der OPER HALLEMEIN FREUND BUNBURY in...

MEIN FREUND BUNBURY in der OPER HALLE

Freitag, 06. März 2009 um 19.30 Uhr

Musical in sieben Bildern von Gerd Natschinski, Libretto von Helmut Alfred Bez und Jürgen Degenhardt frei nach Oscar Wilde

 

Das 1964 im Berliner Metropoltheater uraufgeführte Musical ist das bis heute mit über 6000 Vorstellungen in zehn Sprachen meistgespielte deutsche Musical.

 

In Halle waren bereits zwei Inszenierungen des Stücks (1969 und 1989) zu erleben. Oscar Wildes Komödie Bunbury oder Ernst sein ist alles, in der sich zwei Gentlemen durch einen erfundenen Freund Bunbury mehr Spielraum für ihre Extratouren verschaffen, inspirierte die Autoren Jürgen Degenhardt, Helmut Bez und den Komponisten Gerd Natschinski zu dem Stück, was Kult-Status erlangte. In ihrem Musical, das sie ins London der „Goldenen Zwanziger“ verlegten, sind es jedoch nicht nur zwei, sondern alle Hauptfiguren, die „bunburysieren“. Das Bedürfnis von Menschen, ein anderer zu sein, als man ist, sich also ein Doppelleben „zuzulegen“ und den Schein als Sein auszugeben, bleibt wohl über alle Zeiten hinweg ein faszinierender Vorgang.

 

Natschinskis musikalischer Mix aus Big Band Sound, Tanzorchesterklängen und Modetänzen der »Golden Twenties« sorgt für beste Unterhaltung! Seien Sie dabei und genießen Sie einen amüsanten Abend, der mit bekannten Musical-Schlagern wie „Piccadilly“, „Sunshine Girl“ und natürlich mit „Mein Freund Bunbury“ begeistert!

Ob man dabei ernst bleiben kann?

Zu dieser Inszenierung wird im Großen Saal eine ÖFFENTLICHE PROBE

angeboten: Montag, 16. Februar 2009 um 18.00 Uhr.

Weitere Vorstellungen:

Mittwoch, 11. März 2009, 19.30 Uhr

Sonntag, 15. März 2009, 15.00 Uhr

PREMIERE

MEIIN FREUND BUNBURY

Musical in sieben Bildern von Gerd Natschinski

Libretto von Helmut Alfred Bez und Jürgen Degenhardt frei nach Oscar Wilde

 

Musikalische Leitung .. .. .. .. .. Kay Stromberg

Inszenierung .. .. .. .. .. .. .. Bernd Mottl

Bühne .. .. .. .. .. .. .. .. Thomas Gabriel

Kostüme .. .. .. .. .. .. .. Nicole von Graevenitz

Choreinstudierung .. .. .. .. .. .. Tobias Horschke

Choreografie .. .. .. .. .. .. .. Götz Hellriegel

Dramaturgie .. .. .. .. .. .. .. Kathrin Mehnert

Jack Worthing .. .. .. .. .. .. Björn Christian Kuhn

Cecily Cardew .. .. .. .. .. .. Katharina Schutza

Algernon Moncrieff .. .. .. .. .. .. Sven Prüwer

Lady Augusta Bracknell .. .. .. .. .. Gabriele Bernsdorf

Gwendolen, ihre Tochter .. .. .. .. .. Miriam Lotz

Frederic Chasuble .. .. .. .. .. .. Jürgen Trekel

Laetitia Prism .. .. .. .. .. .. Petra-Ines Strate

Jeremias / John, Butler .. .. .. .. .. Olaf Schöder

Entertainer .. .. .. .. .. .. .. Olaf Schöder

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑