Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Salzburger Landestheater: "Kiss me, Kate, Musical von Cole Porter Salzburger Landestheater: "Kiss me, Kate, Musical von Cole Porter Salzburger...

Salzburger Landestheater: "Kiss me, Kate, Musical von Cole Porter

Premiere 03. April 2011, 19.00 Uhr.-----

 

Nach der Uraufführung war allen Kritikern klar: Cole Porter hatte sein Meisterstück geliefert! Acht Kritiken waren enthusiastisch, eine positiv.

 

„Wenn ,Kiss Me, Kate‘ nicht das beste Musical ist, das ich je gesehen habe, dann weiß ich nicht, was das beste Musical war, das ich jemals sah,“ schrieb das Journal-American, und die New York Times bemerkte: „Ohne seinen Sinn für Humor zu verlieren, hat er eine bemerkenswert melodische Partitur geschrieben, die stellenweise an Puccini erinnert – der auch kein schlechter Komponist war.“

 

Der besondere Reiz von „Kiss Me, Kate“ besteht – neben den wunderbaren Melodien wie „Schlag nach bei Shakespeare“ – darin, dass eine Vorstellung des Original-Stücks (Shakespeares „Der Widerspenstigen Zähmung“) kombiniert wird mit einer Geschichte unter den Schauspielern, die dieses Stück in Baltimore spielen. Einst waren Fred und Lilli ein Paar, aber ihre Liebe hat sich in Hass verwandelt. Als Lilli die Show verlassen will, um einem General zu folgen, der großspurig um sie wirbt, muss Fred Lilli ebenso zähmen wie Petrucchio seine Katherine…

 

Die Inszenierung erarbeiten mit Andreas Gergen und Christian Struppeck zwei eingespielte Musicalspezialisten, die schon die Operette „Frau Luna“ in der Spielzeit 2009|2010 zum Erfolg geführt haben.

 

Musikalische Leitung Peter Ewaldt

Inszenierung Andreas Gergen | Christian Struppeck

Choreographie Simon Eichenberger

Bühnenbild Stephan Prattes

Kostüme Conny Lüders

Choreinstudierung Stefan Müller

Dramaturgie Bernd Feuchtner

 

Lilli Vanessi | Katherina Franziska Becker

Fred Graham | Petrucchio Sascha Oskar Weis

Lois Lane | Bianca Bettina Mönch

Bill Calhoun | Luccentio Aris Sas

Hattie, Garderobiere Angela Hercules-Joseph

Paul, Garderobier Ingo Meichsner

1. Ganove & Halbesel | „Aide“ to Katherine Werner Friedl

2. Ganove & Halbesel | „Aide“ to Katherine

Franz Supper

Flynt, Aide to General Howell | Gremio Simon Schnorr

Riley, Aide to Gernal Howell | Hortensio Asher Smith

General Harrison Howell Hubert Wild

Bühnenpförtner | Priester in Padua Rudolf Pscheidl

Ralph, Inspizient Steven Sayer

Harry Travor | Baptista Volker Ullmann

1.Bühnenarbeiter | Taxifahrer/Nathaniel Sung Kyu Lim

2.Bühnenarbeiter | Philip & Halbesel Vesselin Hristov

3.Bühnenarbeiter | Gregor & Halbesel Horst Zalto

Schneiderin Beth Jones

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑