Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Schauspielhaus Wien: Hans-Gratzer-Preis 2020 – heuer mit Online-Voting! Schauspielhaus Wien: Hans-Gratzer-Preis 2020 – heuer mit Online-Voting! Schauspielhaus Wien:...

Schauspielhaus Wien: Hans-Gratzer-Preis 2020 – heuer mit Online-Voting!

Bis 12.6.2020

Die Förderung innovativer Nachwuchsautor*innen ist eine echte Herzensangelegenheit. Das Hans-Gratzer-Stipendium hat sich insbesondere in den letzten Jahren zu einem Sprungbrett für junge Talente entwickelt.

 

Man denke etwa an Miroslava Svolikova und ihr 2016 prämiertes Siegerstück „Diese Mauer fasst sich selbst zusammen und der Stern hat gesprochen, der Stern hat auch was gesagt“ oder an Enis Macis „Mitwisser“ (2017).

Das Hans-Gratzer-Stipendium wird von einer fünfköpfigen Jury vergeben. Eine sechste Stimme fließt AB SOFORT durch die Online-Publikumsabstimmung in die Entscheidung ein. Werfen Sie einen Blick auf die Beiträge der diesjährigen Finalist*innen und wählen Sie:
www.schauspielhaus.at/hansgratzervoting2020

Am 12.6. endet das Online-Voting und am 13.6. wird das Siegerstück bekanntgegeben. Die heurige Jury besteht aus: Edith Draxl (Leiterin DRAMA FORUM von uniT Graz), Lucie Ortmann (Leitende Dramaturgin Schauspielhaus Wien ab 20/21), Tomas Schweigen (Künstlerischer Leiter Schauspielhaus Wien), Tobias Schuster (Leitender Dramaturg Schauspielhaus Wien). Mit beratender Stimme: Anne Lepper (Autorin, Mentorin des Hans-Gratzer-Stipendiums).

Das Preisgeld wird gestiftet von literar mechana. Mit freundlicher Unterstützung von Lukoil.

SAVE THE DATE: Spielplan 2020/2021:
Am Donnerstag 18. Juni um 12:00 veröffentlicht die Website den Spielplan für die kommende Saison 2020/2021!

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑