Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Stadttheater Bremerhaven: "Madama Butterfly", Oper von Giacomo PucciniStadttheater Bremerhaven: "Madama Butterfly", Oper von Giacomo PucciniStadttheater...

Stadttheater Bremerhaven: "Madama Butterfly", Oper von Giacomo Puccini

Premiere am 25. Dezember 2018, 19.30 Uhr, Großes Haus

Nagasaki, Japan, um 1900: Für die Zeit seiner Stationierung geht der amerikanische Marineleutnant Pinkerton mit der Geisha Cio-Cio-San, genannt Butterfly, eine «Ehe auf Zeit» ein. Für ihn ist das ein exotisches Liebesabenteuer, für Cio-Cio-San bedeutet diese Verbindung Hoffnung auf ein selbstbestimmtes Leben als Madam Pinkerton. Sie deklariert ihr Haus zu amerikanischem Boden und bricht radikal mit allen bisherigen Bindungen.

 

Als Pinkerton nach Amerika zurückbefohlen wird, lebt sie mit ihrem gemeinsamen Kind nur für seine Rückkehr. Drei Jahre später kommt Pinkerton in Begleitung seiner amerikanischen Ehefrau tatsächlich nach Japan – doch nur, um das Kind zu sich zu holen. Um dessen und ihre Ehre zu retten, sieht Cio-Cio-San nur noch einen Ausweg: Sie tötet sich mit dem Dolch ihres Vaters.

Madama Butterfly sei seine empfindungsreichste Oper, so Puccini. Aber nicht nur das: Sie ist vor allem ein psychologisches Musikdrama von ungeheurer Wucht, das eindringlich vom fatalen Zusammentreffen fremder Kulturen erzählt.

Libretto von Luigi Illica und Giuseppe Giacosa
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Musikalische Leitung                        Marc Niemann
Inszenierung                            Béatrice Lachaussée
Bühne & Kostüme                        Nele Ellegiers
Choreinstudierung    Mario Orlando El Fakih Hernández
Dramaturgie                            Juliane Piontek
Regieassistenz & Abendspielleitung                Edison de Bairros Vigil Filho
Studienleitung                        Hartmut Brüsch
Musikalische Einstudierung                    Tonio Shiga, Jorrit van den Ham
Inspizienz                            Diana Berrett

Cio-Cio-San, genannt Butterfly                Judith Kuhn
Suzuki                Patricia Häusermann
Benjamin Franklin Pinkerton                Costa Latsos
Kate Pinkerton, seine Frau                Victoria Kunze
Sharpless                Alexandru Aghenie
Goro                                MacKenzie Gallinger
Yamadori                            Christopher Busietta
Onkel Bonze                            Leo Yeun-Ku Chu
Kaiserlicher Kommissar                    Róbert Tóth
Standesbeamte                        Jongwook Jeon    
Cio-Cio-Sans Mutter                        Brigitte Rickmann
Tante                                Yvonne Blunk
Cousine                            Sydney Gabbard
Onkel Yakusidé                        Patrick Ruyters
Kind                                N.N.

Opernchor des Stadttheaters Bremerhaven
Philharmonisches Orchester Bremerhaven

05.01.2019 um 19:30 Uhr
10.01.2019 um 19:30 Uhr
19.01.2019 um 19:30 Uhr
23.01.2019 um 19:30 Uhr
01.02.2019 um 19:30 Uhr
16.02.2019 um 19:30 Uhr Vorverkauf ab: 22.12.2018, 10:00 Uhr
16.02.2019 um 19:30 Uhr Ausverkauft
03.03.2019 um 19:30 Uhr

Bild: Giacomo Puccini

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑