Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"The Vital Unrest", Ballettabend in zwei Teilen von Bridget Breiner, Musiktheater im Revier Gelsenkirchen"The Vital Unrest", Ballettabend in zwei Teilen von Bridget Breiner,..."The Vital Unrest",...

"The Vital Unrest", Ballettabend in zwei Teilen von Bridget Breiner, Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Premiere am Samstag, den 25. März 2017 um 19.30 Uhr im Großen Haus. -----

Zur Musik von Camille Saint-Saens „Orgelsinfonie“ und dem Auftragswerk „Response“ des lettische Komponisten Georgs Pelecis widmet sich Choreographin und Ballettdirektorin Bridget Breiner der „vital unrest“, jener inneren Kraft, die uns stets vorantreibt.

Der lettische Komponist Georgs Pelecis (*1947) hat sich zu einer symphonischen Antwort auf Saint-Saëns‘ Meisterwerk inspirieren lassen. Dabei ist neben fein eingesetzten musikalischen Zitaten vor allem die Präsenz der Orgel eine Referenz an den großen Franzosen. Ballettdirektorin Bridget Breiner verbindet die als Auftragswerk für das Musiktheater im Revier komponierte Sinfonie von Georgs Pelecis mit Camille Saint-Saëns‘ opulentem Werk zu einem Ballettabend in zwei Teilen, als Hommage an die vitale Kraft der Inspiration, eingebettet in die ästhetische Geschlossenheit des Bühnen- und Kostümbildes von Jean-Marc Puissant („Schwanensee“).

 

Bridget Breiner choreografierte 2014 auf Georgs Pelecis Stück „In Honour of Henry Purcell“ ihre Kreation „In Honour of“ mit dem Lettischen Staatsballett in Riga. Seitdem verbindet die Primaballerina und Choreografin eine enge künstlerische Freundschaft mit dem lettischen Tonkünstler.

 

Musik von Georgs Pelecis und Camille Saint-Saëns | Mit der Neuen Philharmonie Westfalen

 

Musikalische Leitung Valtteri Rauhalammi

Inszenierung und Choreografie Bridget Breiner

Bühne und Kostüm Jean-Marc Puissant

Licht Bonnie Beecher

Dramaturgie Gabriele Wiesmüller

 

Mit

Ballett im Revier

Francesca Berruto

Bridget Breiner

Sarah-Lee Chapman

Hitomi Kuhara

Tessa Vanheusden

Bridgett Zehr

Sara Zinna

Paul Calderone

Carlos Contreras

Valentin Juteau

Louiz Rodrigues

Ledian Soto

José Urrutia

 

01. Apr. 2017 19:30 Uhr

22. Apr. 2017 19:30 Uhr

06. Mai. 2017 19:30 Uhr

11. Juni. 2017 18:00 Uhr

25. Juni. 2017 18:00 Uhr

01. Juli. 2017 19:30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑