Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Dortmund: "Enoch Arden", Versepos von Alfred TennysonTheater Dortmund: "Enoch Arden", Versepos von Alfred TennysonTheater Dortmund: "Enoch...

Theater Dortmund: "Enoch Arden", Versepos von Alfred Tennyson

Premiere 23. Februar 2020, 18:00 Uhr, Studio (Schauspielhaus)

Nach einem Unfall hat Enoch Arden sein Einkommen als Fischer verloren, ist Seemann geworden, um seine Familie weiter ernähren zu können — und erleidet auf den Weltmeeren Schiffbruch: Eine verlassene Insel, Gefährten, die sterben. Nur Enoch überlebt als einziger Zeuge seines Schicksals und kann erst nach zehn Jahren in die Heimat zurückfinden, wo seine Frau Annie inzwischen neu verheiratet ist…

 

Copyright: Edi Szekely

Was bleibt, wenn das Leben an einem vorbeizieht? Das Versepos über einen Mann, der früh in die Ferne aufbrach und zu spät aus dieser zurückkehrte, machte den englischen Dichter Alfred Tennyson über Nacht berühmt. Liebe, Verlust, Wiederkehr, unerfüllte Sehnsüchte, Lebensmomente in Minuten und Jahren – wird Enoch Arden Erlösung finden können.

Bühnenfassung von Bjarne Gedrath. Musik sehr frei nach Richard Strauss

Mit: Marlena Keil, Uwe Rohbeck
    Live-Musik: Oliver Siegel

Regie: Bjarne Gedrath
    Musikalisches Arrangement: Oliver Siegel
    Dramaturgie: Anne-Kathrin Schulz
    Bühne: Christiane Thomas
    Kostüme: Svea Sanyó

Fr, 28. Februar 2020
Fr, 06. März 2020

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑