Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung, Theater-Company TWOF2+dascollectiv: »Wo ist Walter?« reloaded – eine Stadt im Ausnahmezustand in WienUraufführung, Theater-Company TWOF2+dascollectiv: »Wo ist Walter?« reloaded –...Uraufführung,...

Uraufführung, Theater-Company TWOF2+dascollectiv: »Wo ist Walter?« reloaded – eine Stadt im Ausnahmezustand in Wien

Ab 26. September 2020

Im zweiten Teil von „Wo ist Walter?“ wird die Stadt erneut zur Kulisse für ein lebensechtes 3D-Wimmelbuch. Zunächst startet das Publikum in einem Raumschiff samt Bordcomputer namens WaViD-20 und macht sich auf zu einer intergalaktischen Reise. Auf einem unbekannten Planet begeben sich die Besatzungsmitglieder auf Expedition.

 

Copyright: David Pujadas Bosch

Intergalaktisches Abenteuer in einer vertrauten Stadt
Überraschenderweise wirkt die Stadt, in der sie gelandet sind, irgendwie vertraut und alles fühlt sich irgendwie normal an. Aber ist es tatsächlich so, oder nur Schein? Ist wirklich alles, was sie sehen und hören real?

Die Expedition wird begleitet von WaRiaD-82, dem intelligenten Datenstrom, der die Raumfahrer*innen auffordert, sich immer weiter in die Stadt hinein zu wagen.

Gemeinsam wollen sie erforschen, wie die Bewohner dieses Planeten zusammenleben, welche Gewohnheiten und Bräuche sie haben. Aber was hat es mit diesen Vorsichtsmaßnahmen auf sich, ist Kontaktaufnahme etwa gefährlich?
Wie kann man mit den Bewohnern kommunizieren und interagieren?

Wie das Abenteuer ausgeht, steht noch völlig in den Sternen. Denn zuerst muss die außerirdische Crew herausfinden, wie man sich auf diesem Planeten richtig verhält, wo Gefahren lauern und wie der Hase läuft.

Performance im öffentlichen Raum mit Kopfhörern, ca. 80 Minuten
Walking Theater mit Funk-Kopfhörern
Die innovative Performance-Gruppe TWOF2+dascollectiv stattet auch im zweiten Teil des Walking Theaters „Wo ist Walter?“ das Publikum mit Funk-Kopfhörern aus, über die sie in Verbindung mit dem intelligenten Datenstrom WaRiaD-82 stehen. Mit nicht wenig technischem Aufwand und einer ausgeklügelten Dramaturgie wollen TWOF2 auch diesmal ein extragalgaktisches Theater-Erlebnis bieten.

Konzept: TWOF2
Team: Giovanni Jussi, Maria Spanring, David Pujadas Bosch, Simon Hajós, Mario Stadler, Bernhard Hammer,
Julian Hruza, Juan Diaz, Francesco Diaz, Nóra Soponyai, Stella Krausz u.a.

Termine und Tickets
Die Karten sind an der Kassa vom Dschungel Wien erhältlich.
Und zwar an folgenden Tagen:

Sa, 26.09, 18:30
So, 27.09, 17:00
Mo, 28.09, 10:00
Di, 29.09, 10:00
Mi, 30.09, 10:00
Do, 01.10, 10:00
Fr, 02.10, 10:00
Sa, 03.10, 17:00
S0, 04.10, 17:00
_____________

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑