Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung /Auftragswerk: DIE VERSCHWÖRERIN, Schauspiel von Joël László - Theater Basel Uraufführung /Auftragswerk: DIE VERSCHWÖRERIN, Schauspiel von Joël László -... Uraufführung...

Uraufführung /Auftragswerk: DIE VERSCHWÖRERIN, Schauspiel von Joël László - Theater Basel

Premiere FR 2. November 2018, 20 Uhr, Kleine Bühne

Sylvia ist historische Toxikologin und forscht zur Geschichte von Giftgas. Von mysteriösen Informanten werden ihr Dokumente zur Herkunft im Nahen Osten eingesetzter chemischer Waffen zugespielt. Die Welt des Kriegs, die sie und ihr Mann Karl bisher vor allem auf dem Fernsehbildschirm von Weitem beobachtet haben, droht in ihr Familienleben mit Kleinkind einzudringen. Aber sind die zugespielten Fakten wahr? Und können Verantwortliche dingfest gemacht werden?

 

Im Rahmen des Förderprogramms für Nachwuchsautor_innen «Stück Labor» hat der Basler Autor und studierte Islamwissenschaftler Joël László sein neues Stück über die Tücken der Wirklichkeitskonstruktion zwischen TV, Wickeltisch und Hightech-Kriegsführung geschrieben.

Der ungarische Regisseur András Dömötör, Spezialist für Gegenwartsdramatik und politisch virulente Themen, inszeniert zum ersten Mal in der Schweiz.

Inszenierung: András Dömötör;
Bühne & Kostüme: Sigi Colpe;
Sound: Tamás Matkó;

Mit: Mario Fuchs, Vincent Glander, Barbara Horvath, Martin Hug, Philip Neuberger, Myriam Schröder, Wanda Winzenried

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑