Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Volkstheater Wien zeigt Musical "Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh erstmals in Österreich Volkstheater Wien zeigt Musical "Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh...Volkstheater Wien zeigt...

Volkstheater Wien zeigt Musical "Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh erstmals in Österreich

Premiere MI 09. MAI 2018, 19.30

Thomas Jerome Newton sitzt in seinem Apartment in Manhattan und betäubt sich mit Gin. Er, der vor vierzig Jahren als strahlender Alien auf die Erde kam, will nur noch eins: in Ruhe sterben. Unter die Dämonen und Bekannten, die ihn davon abhalten, mischt sich ein Mädchen, das Erlösung verspricht. Zu zweit greifen sie nach den Sternen.

 

Copyright: Fehmi Baumbach

In der Verfilmung des Science-Fiction-Klassikers The Man Who Fell to Earth hatte David Bowie 1976 selbst Newton verkörpert. Das Musical Lazarus bringt die Geschichte des gefallenen Außerirdischen zu Ende. 17 Bowie-Songs, darunter Absolute Beginners, Heroes und This Is Not America, fügen sich schwerelos in diese verrätselte Meditation. Lazarus ist, neben dem Album Blackstar, Bowies letztes Werk vor seinem Tod 2016.

Nach gefeierten Aufführungen in New York und London und Düsseldorf wird Lazarus erstmals mit deutschen Dialogtexten produziert, in Österreich exklusiv vom Volkstheater.

Musical von David Bowie und Enda Walsh
nach dem Roman The Man Who Fell To Earth von Walter Tevis
Deutsch von Peter Torberg

Regie Miloš Lolić
 Bühne Wolfgang Menardi
 Kostüme Jelena Miletić
 Choreografie Jasmin Avissar
 Musikalische Leitung Bernhard Neumaier
 Licht Paul Grilj
 Dramaturgie Roland Koberg

mit Gábor Biedermann (Ben), Günter Franzmeier (Newton), Rainer Galke (Michael), Anja Herden (Teenage Girl 3), Evi Kehrstephan (Teenage Girl 2, Maemi), Katharina Klar (Girl), Isabella Knöll (Elli), Kaspar Locher (Zach), Christoph Rothenbuchner (Valentine), Claudia Sabitzer (Japanese Girl), Maria Stippich (Teenage Girl 1), Bernhard Neumaier, Helmut Stippich, Christian Neuschmid, Patrick Zambonin, Andreas Lettner, Manfred Franzmeier, Miki Liebermann, Ryan Thomas Carpenter (Musiker/innen)

SA 12. MAI 2018 19.30
SO 13. MAI 2018 19.30
FR 18. MAI 2018 19.30
SA 19. MAI 2018 18.00

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑