Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Zwei Mozart-Opern in Düsseldorf und DuisburgZwei Mozart-Opern in Düsseldorf und DuisburgZwei Mozart-Opern in...

Zwei Mozart-Opern in Düsseldorf und Duisburg

Am 4. Januar 2014 kommt „Die Entführung aus dem Serail“ zurück auf die Bühne des Theaters Duisburg, und ab dem 5. Januar zeigt das Opernhaus Düsseldorf „Don Giovanni“

 

Liebe und Sehnsucht, Toleranz und Menschlichkeit ­– das sind die Werte, um die sich das Gleichnis „Die Entführung aus dem Serail“ von Wolfgang Amadeus Mozart dreht. Der spanische Edelmann Belmonte begibt sich auf eine Reise in den Orient, um seine Geliebte Konstanze aus dem Harem Bassa Selims zu befreien. Zusammen mit seinem Diener Pedrillo wagt er sich in den Serail. Es kommt zu einer beispielhaften Begegnung zwischen Ost und West, die alle Figuren tief bewegt.

 

Elisabeth Selle übernimmt die Partie der Konstanze, Peter Nikolaus Kante die des Bassa Selim, Jussi Myllys gibt alternierend mit Jörg Schneider den Belmonte. Thorsten Grümbel ist als Osmin zu erleben, Sibylla Duffe als Blonde und Cornel Frey alternierend mit Johannes Preißinger als Pedrillo. Die Duisburger Philharmoniker spielen unter der musikalischen Leitung von Wen-Pin Chien.

 

Die in Kooperation mit der Tokyo Nikikai Opera Foundation entstandene „Don Giovanni“-Inszenierung von Karoline Gruber zeigt den berühmtesten Verführer aller Zeiten in all seinen Facetten. Was hat Don Giovanni, was andere nicht haben? Wer ihm begegnet, verändert sich – Donna Anna wird ihren Verlobten verlassen, Zerlina über ihre eheliche Zukunft nachdenken und die unglückliche Elvira den Weg ins Kloster wählen. Mit der Höllenfahrt des Übeltäters ist es nicht getan. Don Giovanni lebt weiter in den Gefühlen und Herzen all derer, die ihm begegnet sind und noch begegnen werden.

 

In der ersten Vorstellung sind Laimonas Pautienius in der Titelpartie, Jacquelyn Wagner als Donna Anna, Brigitta Kele als Donna Elvira und Luiza Fatyol als Zerlina zu erleben. Andrej Dunaev verkörpert Don Ottavio, Günes Gürle den Leporello, Michael Eder den Komtur und David Jerusalem Masetto. Kapellmeister Lukas Beikircher dirigiert die Düsseldorfer Symphoniker.

 

 

„Entführung aus dem Serail“ im Theater Duisburg:

Sa 04.01.2014 19.30 Uhr | Sa 11.01. 19.30 Uhr | Fr 24.01. 19.30 Uhr

 

„Don Giovanni“ im Opernhaus Düsseldorf:

So 05.01.2014 18.30 Uhr | Sa 11.01. 19.30 Uhr | Fr 17.01. 19.30 Uhr | Fr 31.01. 19.30 Uhr

 

„Don Giovanni“ im Theater Duisburg:

Do 06.02.2014 19.30 Uhr | So 09.02. 18.30 Uhr | Do 17.04. 19.30 Uhr | So 20.04. 18.30 Uhr | Sa 21.06. 19.30 Uhr

 

Karten und weitere Informationen sind erhältlich in den Opernshops Düsseldorf und Duisburg,

Tel. 0211.89 25 211 // 0203.940 77 77, sowie über www.operamrhein.de.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑