Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Benjamin" - Musiktheater in sieben Stationen von Peter Ruzicka - Theater und Orchester Heidelberg"Benjamin" - Musiktheater in sieben Stationen von Peter Ruzicka - Theater..."Benjamin" - ...

"Benjamin" - Musiktheater in sieben Stationen von Peter Ruzicka - Theater und Orchester Heidelberg

Premiere Sa 09.02.2019, 19.30 Uhr, 18.45 Uhr Einführung, Marguerre-Saal+

Walter Benjamin ist auf der Flucht. Auf dem Weg durch die Pyrenäen über Spanien will er ins vermeintlich sichere amerikanische Exil, um dem Tod durch die Nationalsozialisten zu entgehen.

 

Copyright: Ludwig Olah

Der jüdisch-deutsche Philosoph trägt nichts weiter bei sich als eine Aktentasche mit seinen Manuskripten. Begegnungen mit Freunden und Weggefährten wie Hannah Arendt oder Bertolt Brecht, Gedankenwelten und historische Ereignisse kreisen auf dem Weg durch das Gebirge in seinem Kopf wie im Fiebertraum. Eine gedankliche Apokalypse, die mit dem Freitod Benjamins in der spanischen Grenzstadt Port-Bou endet.

Peter Ruzickas Oper beabsichtigt nicht, sich dem Leben des Philosophen und Revolutionärs biografisch zu nähern, sondern »ist vielmehr der Versuch eines Musiktheaters, das in seiner Dramaturgie die magische Gangart seines radikal grenzgängerischen Denkens aufnehmen will«, so Librettistin Yona Kim.

Ruzickas Werke wurden von führenden Orchestern und Ensembles, wie den Berliner Philharmonikern, den Wiener Philharmonikern, allen deutschen Rundfunk-Sinfonieorchestern, der Staatskapelle Dresden, den Münchener Philharmonikern, den Bamberger Symphonikern, dem Gewandhausorchester Leipzig, dem Tonhalle-Orchester Zürich, dem Concertgebouw-Orchester Amsterdam, dem Philharmonia Orchestra London, dem Orchestre Philharmonique de Paris, der Tschechischen Philharmonie, dem RSO Wien, dem Israel Philharmonic Orchestra und dem New York Philharmonic Orchestra aufgeführt.

Das Theater Heidelberg wird als erste Bühne nach der Uraufführung im Juni 2018 in Hamburg eine eigene szenische Interpretation präsentieren.

    Musikalische Leitung Elias Grandy | Julian Pontus Schirmer
    Regie Ingo Kerkhof
    Bühne Anne Neuser
    Kostüme Inge Medert
    Chordirektion Ines Kaun
    Dramaturgie Ulrike Schumann | Thomas Böckstiegel
    Walter B. Miljenko Turk
    Asja L. Yasmin Özkan
    Hannah A. Shahar Lavi
    Dora K. Denise Seyhan
    Gershom Sholem James Homann
    Bertolt B. Ks. Winfrid Mikus

   Chor, Extrachor und Kinder- und Jugendchor des Theaters und Orchesters Heidelberg
    Philharmonisches Orchester Heidelberg

So 17 Februar
19.00 Uhr > Marguerre-Saal | 18.15 Uhr Einführung
Do 7 März
19.30 Uhr > Marguerre-Saal | 18.45 Uhr Einführung
Di 12 März
19.30 Uhr > Marguerre-Saal | 18.45 Uhr Einführung
Mi 13 März
20.00 Uhr > Zwinger 1
Reden über Benjamin
Podiumsgespräch zu Peter Ruzickas Oper »Benjamin«
Fr 22 März
19.30 Uhr > Marguerre-Saal | 18.45 Uhr Einführung
So 24 März
19.00 Uhr > Marguerre-Saal | 18.15 Uhr Einführung
Mo 8 April
19.30 Uhr > Marguerre-Saal

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritikenund theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑