Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DER VERSCHWENDER | ORIGINAL-ZAUBERMÄRCHEN VON FERDINAND RAIMUND im Landestheater LinzDER VERSCHWENDER | ORIGINAL-ZAUBERMÄRCHEN VON FERDINAND RAIMUND im...DER VERSCHWENDER |...

DER VERSCHWENDER | ORIGINAL-ZAUBERMÄRCHEN VON FERDINAND RAIMUND im Landestheater Linz

Premiere Samstag, 12. Oktober 2019, 19.30 Uhr Schauspielhaus

„Das Schicksal setzt den Hobel an und hobelt alles gleich“ ist eine berühmte Zeile aus dem Hobellied des Dieners Valentin in Raimunds Zaubermärchen „Der Verschwender“. Julius Flottwell, ein reicher Edelmann, gibt auf seinem Schloss eine Jagdgesellschaft. Während seine Gäste zur Jagd aufbrechen, trifft er die Fee Cheristane – in Gestalt eines Bauernmädchens –, der er seinen Reichtum verdankt.

 

Als er die Fee zur Gemahlin gewinnen möchte, entschwindet sie ins Feenreich, stellt ihm aber den schützenden Geist Azur zur Seite. Drei Jahre später verliebt sich Flottwell in Amalia, die Tochter des Präsidenten von Klugheim, der sich jedoch vehement gegen diese Heirat ausspricht. Daraufhin fliehen die beiden Liebenden nach England. Nach zwanzig Jahren kehrt Flottwell völlig mittellos in seine Heimat zurück. Frau und Kind sind tot, das Vermögen ist aufgebraucht und das Schloss seiner Vorfahren zur Ruine verfallen. In der größten Not erweist sich nur der treue Diener Valentin als Retter …

Der Verschwender ist das letzte von Raimund vollendete Zaubermärchen, ein echtes Wiener Volksstück, das ihm fünf Jahre nach der Uraufführung von Der Alpenkönig und der Menschenfeind einen grandiosen Erfolg in seiner Heimatstadt bescherte.

Inszenierung Georg Schmiedleitner
Bühne Florian Parbs
Kostüme Cornelia Kraske
Musik Joachim Werner
Video Philipp Contag-Lada
Dramaturgie Franz Huber

Christian Higer (Julius von Flottwell, ein reicher Edelmann), Helmuth Häusler (Wolf, sein Kammerdiener), Julian Sigl (Valentin, sein Bedienter), Anna Rieser (Rosa, Kammermädchen, dessen Geliebte), Clemens Berndorff (Chevalier Dumont / Arzt), Horst Heiss (Gründling, Baumeister / Präsident von Klugheim / Gärtner), Jan Nikolaus Cerha (Sockel, Baumeister / Juwelier), Eva-Maria Aichner (Ein altes Weib / Reinigungskraft / Mutter), Jakob Kajetan Hofbauer (Fritz, Bedienter / Baron Flitterstein), Anna Wagner (Johanna, Bediente), Isabella Campestrini (Fee Cheristane / Amalia), Vasilij Sotke (Azur / Bettler)

Statisterie des Landestheaters Linz, Kinderstatisterie des Landestheaters Linz

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑