HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: „Richard III. – Bin durch Sümpfe gewatet, menschliche oder nicht“ von Peter Verhelst nach William Shakespeare - Landesbühne Niedersachsen WilhelmshavenDeutschsprachige Erstaufführung: „Richard III. – Bin durch Sümpfe gewatet,...Deutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: „Richard III. – Bin durch Sümpfe gewatet, menschliche oder nicht“ von Peter Verhelst nach William Shakespeare - Landesbühne Niedersachsen Wilhelmshaven

Premiere: Sa, 26. Januar 2019 mit Einführung im Oberen Foyer um 19:30, Wilhelmshaven, Stadttheater

Richard III. aus dem Hause Plantagenet war ein Schurke. Einer der größten, zumindest in der Literatur. Ein Machtmensch, ein skrupelloser Betrüger, ein Kindermörder, ein Vergewaltiger und nicht zuletzt auch ein Feigling. Darin ist sich die Welt einig.

 

Schuld an diesem Bild sind allerdings nicht die reale Geschichte oder die Historiker, schuld ist vor allem William Shakespeare, der ein Bild Richards schuf, wie wir es in der Literatur und im Theater lieben: ein Bild des Bösen schlechthin. Dabei war Richard (der „echte“) nur zwei Jahre König, angeblich war er sogar recht zart und hatte Humor.
Der flämische Dichter Peter Verhelst verändert den Fokus und lenkt seinen Blick auf Richards Ziele und Triebe, er beschreibt kraftvoll und deutlich die schwarze Seele des Königs als Mittelpunkt eines Systems aus Machterhalt, Egomanie, Leidenschaft und Wahn. Richard ist bei ihm nicht der Mörder, sondern der Anstifter, er ist nicht der Täter, sondern der Manipulator. Verhelst führt uns mit seiner Bearbeitung von Shakespeares RICHARD III. in die Abgründe der menschlichen Natur, lotet aber auch Richards Humor aus.Deutschsprachige Erstaufführung (DSE)

Regie: Sascha Bunge
Bühne & Kostüme: Christine Bertl
Dramaturgie: Sibille Hüholt

Mit: Timon Ballenberger, Aida-Ira El-Eslambouly, Stefan Faupel, Sven Heiß, Franziska Kleinert, Ramona Marx, Julius Ohlemann, Jördis

Termine in Wilhelmshaven, Stadttheater:
Fr, 15.02.2019 / 20.00 Uhr
Mi, 20.02.2019 / 20.00 Uhr
Mo, 04.03.2019 / 20.00 Uhr
So, 10.03.2019 / 15.30 Uhr
Sa, 06.04.2019 / 20.00 Uhr

Immer 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn findet eine Einführung im Oberen Foyer statt.
…………………………….

Termine im Spielgebiet:
Mi, 30.01.2019 / 19.30 Uhr / Aurich, Staedthalle
Di, 05.02.2019 / 19.30 Uhr / Leer, Theater an der Blinke
Do, 07.02.2019 / 19.30 Uhr / Norden, Theatersaal der Oberschul
Fr, 08.02.2019 / 20.00 Uhr / Jever, Theater an Dannhalm
Mo, 11.02.2019 / 20.00 Uhr / Vechta, Metropol-Theater
Sa, 16.02.2019 / 19.00 Uhr / Papenburg, Forum Alte Werft
Sa, 30.03.2019 / 20.00 Uhr / Tübingen, Theatertage

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑