Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIE CSARDASFÜRSTIN von Emmerich Kálmán - Schlossfestspiele Langenlois auf Schloss Haindorf DIE CSARDASFÜRSTIN von Emmerich Kálmán - Schlossfestspiele Langenlois auf...DIE CSARDASFÜRSTIN von...

DIE CSARDASFÜRSTIN von Emmerich Kálmán - Schlossfestspiele Langenlois auf Schloss Haindorf

Premiere 25. Juli 2019, um 20:30 Uhr, Schloss Haindorf, Krumpöckallee 21, A-3550 Langenlois

Wir schreiben das Jahr 1914 in Budapest und Wien. Alles dreht sich um die nicht standesgemäße Liebe der feurigen Varietésängerin Sylva Varescu zu dem jungen Fürsten Edwin, der nach etlichen Verwirrungen um Eheversprechen, Trennung und Heirat zu guter Letzt doch ein Happyend beschieden ist.

 

Copyright: Dieter Eikelpoth

Dieses Jahr wird auf Schloss Haindorf Emmerich Kálmáns Evergreen „Die Csárdásfürstin“ gezeigt. Unter der musikalischen Leitung von Intendant Andreas Stoehr spielt wiederum das Wiener KammerOrchester. Für die Regie wird Rudolf Frey verantwortlich zeichnen.

Unter der Ägide von Andreas Stoehr wird dies die letzte Produktion sein, für die er als Intendant verantwortlich zeichnet – nach 7-jähriger Leitung der Schlossfestspiele Langenlois wird sich der 56-jährige Wiener wieder vermehrt seiner internationalen Dirigententätigkeit widmen. Ihm ist es gelungen, Operette zu entstauben, aktuell zu interpretieren und dieser Kunstgattung neues Leben zu verleihen.

Musikalische Leitung: Andreas Stoehr
Wiener KammerOrchester
Inszenierung: Rudolf Frey
Kostüme: Aleksandra Kica

Mit: Netta Or, Johannes Terne, Elke Hartmann, Franz Gürtelschmied, Ethel Merhaut, Stefan Wunder, Erwin Belakowitsch, Steven Scheschareg u.a.

TERMINE:
DO 25.07.
FR 26.07. ausverkauft
SA 27.07.
FR 02.08.
SA 03.08.
SO 04.08. Frühabendvorstellung
DO 08.08.
FR 09.08.
SA 10.08.

Beginn jeweils um 20:30 Uhr
Am 04.08. bereits um 17:30 Uhr

BUSTRANSFER:
 Bustransfer Konzerthaus Wien - Langenlois - Konzerthaus Wien
an allen Spieltagen buchbar!
 € 22- (Hin- und Rückfahrt)
 Abfahrt Wien: 17:45
Abfahrt am 04.08.: 14:45

Informationen unter office@kulturlangenlois.at

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑