Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Fabian. Der Gang vor die Hunde“ nach dem Roman von Erich Kästner - Landesbühne Niedersachsen Nord Wilhelmshaven „Fabian. Der Gang vor die Hunde“ nach dem Roman von Erich Kästner -... „Fabian. Der Gang vor...

„Fabian. Der Gang vor die Hunde“ nach dem Roman von Erich Kästner - Landesbühne Niedersachsen Nord Wilhelmshaven

Premiere 19. Oktober 2019, 20 Uhr

Dr. Jakob Fabian, Werbetexter und zutiefst überzeugter Moralist, flaniert durch das Berlin um 1930. Weltwirtschaftskrise und die nahende Machtergreifung der Nationalsozialisten überschatten den Alltag. Tagsüber schuften die Menschen in unterbezahlten Jobs – nachts wird in zahllosen Bars, Cabarets und Nachtclubs gefeiert und die Verdrossenheit gegen exzessiven Lebenshunger getauscht. Auch der ironisch-distanzierte Beobachter Fabian stürzt sich irgendwann in dieses Leben – bis ihn ein Rückschlag nach dem anderen ereilt …

 

Copyright: Volker Beinhorn

Fabians Welt ist knapp hundert Jahre alt ist, doch Armut, soziale Ungerechtigkeit und rechtspopulistische Tendenzen sind heute wie damals ein Thema. Kästners ganz eigener Humor und seine spitze Zunge schaffen ein satirisches Gesellschaftspanorama, das merkwürdig bekannt vorkommt.

Der Roman „Der Gang vor die Hunde“ wurde 1931, kurz vor der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten, streng zensiert. Erst 2012 wurde die rekonstruierte Originalfassung verlegt, die Kästners wilde, ungeschönte und – für die damalige Zeit – provokante Sprache wieder an die Oberfläche gebracht hat.

in einer Bühnenfassung von Regisseur Tim Egloff und Dramaturgin Sibille Hüholt

Der Berliner Regisseur Tim Egloff inszeniert das erste Mal an der Landesbühne Niedersachsen Nord. Für Bühne und Kostüme zeichnet Ausstatterin Selina Traun verantwortlich.

Es spielen Robert Zimmermann als Dr. Jakob Fabian sowie die Schauspielerinnen und Schauspieler Aom Flury, Ramona Marx, Elena Nyffeler, Viktor Rabl, Hannah Sieh und Leontine Vaterodt.

Im Anschluss an die Premiere gibt es im Oberen Foyer des Stadttheaters eine öffentliche Premierenfeier, zu deren Beginn Intendant Olaf Strieb alle Beteiligten vorstellt. Zuvor, um 19.30 Uhr, findet ein Premierengespräch mit Regisseur Tim Egloff und Dramaturgin Sibille Hüholt statt, ebenfalls im Oberen Foyer.

Karten gibt es an der Theaterkasse im Service-Center der Landesbühne oder telefonisch unter 04421-9401-15 sowie online unter www.landesbuehne-nord.de.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑