HomeBeiträge
Uraufführung: "Looking for Freedom", Der Soundtrack unseres Lebens, Volkstheater RostockUraufführung: "Looking for Freedom", Der Soundtrack unseres Lebens,...Uraufführung: "Looking...

Uraufführung: "Looking for Freedom", Der Soundtrack unseres Lebens, Volkstheater Rostock

Premiere Do, 03.10. 20:00 Uhr / Ateliertheater

1989-2019, wir gratulieren zur Perlenhochzeit, blättern belustigt und manchmal wehmütig im Familienfotoalbum, singen die Lieder von damals, fragen uns, was ist und was war und stellen fest, die Frage ist ein Politikum. Was wollen wir erinnern und was können wir vergessen? Was ist unser gemeinsames Lied? Das ultimative Lied, das alle singen können, worauf alle Lust haben, auf das sich alle einigen können?

 

Copyright: Dorit Gätjen

Looking for Freedom ist eine musikalisch-szenische Exploration, die Stimmen von ZeitzeugInnen mit den Wendeliedern der RostockerInnen verknüpft.

Inszenierung
Dorothea Schroeder, Franziska Betz
Bühne und Kostüme
Telse Hand
Musikalische Leitung und Arrangements
John R. Carlson
Produktionsleitung
Manuela Wießner
Künstlerische Mitarbeit
Marc Pawlowski
Katja Körber, Özgür Platte, Steffen Schreier
Musik
John R. Carlson, Hannes Richter

Ein Rechercheprojekt von Dorothea Schroeder, Franziska Betz, Telse Hand und Ensemble im Rahmen von Das Land dazwischen, einer Partnerschaft zwischen AKA:NYX, Mecklenburgischem Staatstheater und Volkstheater Rostock gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes

Fr, 11.10. 20:00 Uhr  /
Ateliertheater
Koproduktion
Sa, 12.10. 20:00 Uhr  /
Ateliertheater
Koproduktion
Fr, 08.11. 20:00 Uhr  /
Ateliertheater
Koproduktion
Sa, 09.11. 16:00 Uhr  /
Ateliertheater
Koproduktion
Karten iCal
Schweriner Premiere
Mi, 13.11. 19:30 Uhr  /
E-Werk Schwerin
Koproduktion

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke oder Cocktailkleidchen und etwas zu viel Pailletten, der Hausherr erscheint im…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑