Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Die Präsidentin" nach dem gleichnamigen Comichbuch von François Durpaire und Farid Boudjellal - Theater MagdeburgUraufführung: "Die Präsidentin" nach dem gleichnamigen Comichbuch von...Uraufführung: "Die...

Uraufführung: "Die Präsidentin" nach dem gleichnamigen Comichbuch von François Durpaire und Farid Boudjellal - Theater Magdeburg

Premiere Magdeburg: Samstag 2. 6. 2018, 19.30 Uhr im Schauspielhaus/Bühne

»Und es ist eine Präsidentin.« Die gewählte Rechtspopulistin ist am Ziel. Nun kann sie endlich ihr Land zu alter Stärke führen. Souveränität, Stolz und Identität definieren eine Politik des Protektionismus. Die Ideologie der Europäischen Union ist genauso Feind wie der Fundamentalismus. Das Land gehört geschützt. Aber wovor, vor wem und vor allem wie?

 

Die Inszenierung von Cornelia Crombholz mit Corinna Harfouch in der Rolle der Präsidentin sucht dem Phänomen einer auf Abschottung setzenden Politik genauso auf den Grund zu gehen, wie der Frage nach dem wie stabil oder wie radikal ist eigentlich dieeuropäische Demokratie?

für die Bühne bearbeitet von Cornelia Crombholz und David Schliesing
eine Koproduktion des Theater Madgeburg und den Ruhrfestspielen Recklinghausen
mit freundlicher Unterstützung des Institut français, Sachsen-Anhalt

Regie Cornelia Crombholz
Bühne / Kostüme Marcel Keller
Kostüme Irina Bartels
Video Nazgol Emami
Musik David Schwarz, Maren Kessler
Sprechchöre Alexander Weise
Choreografie David Williams
Dramaturgie David Schliesing

Mit: Corinna Harfouch, Antonia Schirmeister, Christoph Förster, Marian Kindermann, Daniel Klausner, Oliver Niemeier, Ralph Opferkuch, Thomas Schneider, Burkhard Wolf

Vorstellungen Sa. 9. 6. / So. 10. 6.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑