Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Georg Friedrich Händels "Alcina" im Theater BernGeorg Friedrich Händels "Alcina" im Theater BernGeorg Friedrich Händels...

Georg Friedrich Händels "Alcina" im Theater Bern

Premiere: Freitag 14. September 2018, 19:30 Uhr im Stadttheater

Alcina ist eine böse und hässliche Zauberin, die die Kreuzfahrer vom rechten Weg abbringen will, indem sie sich selbst in eine unwiderstehliche Schönheit und ein elendes Stück Wüste in ein hinreissendes Zauberreich verwandelt. Dort verführt sie auch den Ritter Ruggiero, der nur mit aller Gewalt von ihrem Zauber befreit werden kann. Wer genau hinhört, erkennt die Abgründe: Eigentlich liebt Alcina Ruggiero, jetzt aber muss sie um ihre Liebe kämpfen ...

 

Eine komplizierte Handlung, ein überforderter Erzähler, eine grossartige Musik, fünf Puppen, ein Tisch, ein Overheadprojektor – eine Oper to go. SängerInnen, die singen, SängerInnen, die mit Puppen sprechen, Puppen, die Arien singen, Puppen, die mit Puppen sprechen. Der neueste Streich der Freitagsakademie Bern nach einer Idee von Katharina Suske und in Zusammenarbeit mit BERNVOCAL. Regie führt der gefeierte Puppenspieler und Opernregisseur Nikolaus Habjan. Grosse Gefühle, augenzwinkernde Distanz, tierischer Ernst und verzweifelter Humor.

Regie und Puppenbau: Nikolaus Habjan
Textfassung und szenische Einrichtung: Stefan Suske

Erzähler: Peter Jecklin
Puppenspiel: Manuela Linshalm
Künstlerische Leitung: Katharina Suske
    Produktionsleitung Claudia Cappecchi

Ensemble BERNVOCAL
    Konzertmeisterin Lenka Torgersen
    Leitung & Einstudierung Bernvocal Fritz Krämer

    Alcina Marie Lys
    Ruggiero Jan Börner
    Morgana Olivera Tičević
    Bradamante Tamara Gura
    Oronte Michael Feyfar
    Mit Die Freitagsakademie Bern
    Oboe Katharina Suske, Stefano Vezzani
    Fagott Gabriele Gombi
    Horn Olivier Darbellay, Alejandro Cela
    Violine Lenka Torgersen, David Drabek
    Viola Katia Viel
    Violone Jan Krigovsky
    Laute Jonathan Rubin
    Cembalo Jeremy Joseph , Marek Čermák

Weitere Termine
    Sa, 15. Sep 2018, 19:30
    So, 16. Sep 2018, 18:00
    Di, 18. Sep 2018, 19:30

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritikenund theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑