Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Utopie 2: Enter Germania" von und mit Kollektiv Eins - Volkstheater Rostock:Uraufführung: "Utopie 2: Enter Germania" von und mit Kollektiv Eins -...Uraufführung: "Utopie 2:...

Uraufführung: "Utopie 2: Enter Germania" von und mit Kollektiv Eins - Volkstheater Rostock:

Premiere Sa, 26.01. 20:00 Uhr / Ateliertheater

Wald um Wald wird abgeholzt. Doch im Laubwerk wird noch protestiert, nur schaut die übrige Menschheit der Zerstörung des eigenen Lebensraums gleichgültig zu und der zivile Ungehorsam der verbliebenen WiderständlerInnen droht zu versanden. Harte Äste und Zweige bohren sich in ihr Unterbewusstsein, wo all die Konzepte zur Rettung der Menschheit verjähren, immer tiefer dringen ihre Gedanken in das Dickicht des Kapitalismus vor, schlagen Schneisen in die Geschichte, stoßen auf Unterdrückung, hören die Stimmen der Toten und suchen die Revolution.

 

Copyright: Arda Funda

Was sie finden, ist das traurige Lachen, der Erfahrungen, die wiederholt werden, die Chance des Scheiterns und der Hoffnungsschimmer des Möglichen. Anarchismus olé!

Text
Sören Hornung

Regie
Paula Thielecke
Ausstattung
Lisa Jacobi
Dramaturgie
Anna Langhoff

Mit
Konstantin Morfopoulos, Anne Greta Weber, Carolin Wiedenbröker, Sören Hornung, Paula Thielecke

Do, 31.01. 20:00 Uhr  /
Ateliertheater
Fr, 01.02. 20:00 Uhr  /
Ateliertheater
Sa, 23.02. 20:00 Uhr  /
Ateliertheater

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑