Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„DIE POLONAISE VON OGINSKI“ von Nikolaj Koljada AM SCHAUSPIEL CHEMNITZ„DIE POLONAISE VON OGINSKI“ von Nikolaj Koljada AM SCHAUSPIEL CHEMNITZ„DIE POLONAISE VON...

„DIE POLONAISE VON OGINSKI“ von Nikolaj Koljada AM SCHAUSPIEL CHEMNITZ

Premiere am 13. November 2021, 19.30 Uhr im Schauspielhaus Chemnitz

Das Stück von Nikolaj Koljada wirft einen Blick zurück in die krisenbehaftete Zeit nach dem Zusammenbruch des Sozialismus. Die Besitzer einer Moskauer Luxuswohnung kommen in den Wirren der späten 1980er Jahre gewaltsam zu Tode, ihre Tochter Tanja flieht nach New York ins Exil und die ehemaligen Angestellten richten sich in der Wohnung ein – unter ihnen Tanjas große Liebe Dima.

 

 

 

Copyright: Nasser Hashemi

Die neuen Bewohner verkaufen in den schlimmen Jahren nach der Perestroika alles Mobiliar und schlagen sich irgendwie durch. Doch zehn Jahre später kündigt sich Besuch aus Amerika an: Tanja. Mit ihr wird die Angst der Bewohner, aus der Wohnung geworfen zu werden, real, und es prallen zwei Welten aufeinander: die Daheimgebliebenen und der verheißungsvolle, strahlende Westen in Gestalt der Bonzentochter. Aber für Tanja ist an eine Heimkehr ohne wirklichen Neuanfang nicht zu denken.

Der russische Dramatiker und Regisseur Nikolaj Koljada umspielt in Die Polonaise von Oginski die Illusionen und Ängste vor einer notwendigen Veränderung. Jede tiefe Krise – sei sie politischer, gesundheitlicher, beruflicher, persönlicher oder sozialer Natur – fordert Menschen heraus, ihr Leben und Handeln in Frage zu stellen, Vertrautes gegebenenfalls schmerzvoll zurückzulassen und sich für Neues zu öffnen. Andernfalls drohen Erstarrung und Verklärung. In diesem Sinne reflektiert der italienische Regisseur Paolo Magelli gemeinsam mit seinem Team persönliche Erfahrungen nach dem Zusammenbruch des Ostblocks, welcher mit dem Niedergang alternativer gesellschaftlicher Ideen zugunsten der alles beherrschenden neoliberalen kapitalistischen Ökonomie verbunden war. Zugleich misst er poetisch die innere Heimat seiner Figuren aus, einer Heimat voll mit brüchigen Hoffnungen aus einer alten Zeit.
        
DIE POLONAISE VON OGINSKI  
Schauspiel von Nikolaj Koljada   
Aus dem Russischen von Alexander Kahl
 
Regie: Paolo Magelli
Bühne: Lorenzo Banci
Kostüme: Leo Kulaš
Musik: Bernd Sikora

Es spielen Dirk Glodde, Katka Kurze, Andreas Manz-Kozár, Christian Schmidt, Susanne Stein und Patrick Wudtke.

Nächste Vorstellungen: 19. November und 3. Dezember, jeweils 19.30 Uhr
 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑