Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "How to Kill Your Your Mother. Projekt Elektra." von Jacopo Salvatori, Tom Smith im Staatstheater BraunschweigUraufführung: "How to Kill Your Your Mother. Projekt Elektra." von Jacopo...Uraufführung: "How to...

Uraufführung: "How to Kill Your Your Mother. Projekt Elektra." von Jacopo Salvatori, Tom Smith im Staatstheater Braunschweig

Premiere So, 26. November 2017, 18:00 Uhr, Kleines Haus

Jugendoper 13+ --- Gleiches soll nicht mit Gleichem vergolten werden – doch was ist zu tun, wenn die Mutter den Vater umbringt und sich den Liebhaber ins Haus holt? Elektra kann dieses Unrecht nicht ertragen und fordert Rache. Ihre Schwester Chrysothemis meint, dass sie sich mit der neuen Situation arrangieren sollte. Rebellion oder Diplomatie?

In dieser Neuvertonung von Hugo von Hofmannsthals Libretto »Elektra« beleuchtet Regisseur Till Kleine-Möller gemeinsam mit einem jungen Komponistenduo die Beweggründe der beiden Schwestern. Mit schwarzem Humor und musikalischer Experimentierfreude öffnen sie die Welt von Elektra und Chrysothemis für ein junges Publikum. Am Ende stehen wir mit den Heldinnen vor der Frage: Sind das Gute und das Richtige immer das Gleiche?

    Musikalische Leitung: Samuel Emanuel
    Regie: Till Kleine-Möller
    Bühne und Kostüme: Maria Reyes Perez Fernandez
    Musik und Komposition: Jacopo Salvatori, Tom Smith
    Dramaturgie: Stefanie Fischer
    Vermittlung: Iris Kleinschmidt

     
    Elektra: Carolin Löffler
    Chrysothemis: Ivi Karnezi

Kartentelefon: 0531 1234 567

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑