HomeBeiträge
JES Junges Ensemble Stuttgart: "Alexa, was ist Kunst?"JES Junges Ensemble Stuttgart: "Alexa, was ist Kunst?"JES Junges Ensemble...

JES Junges Ensemble Stuttgart: "Alexa, was ist Kunst?"

Premiere: Samstag, 6. April 2019l um 19 Uhr im JES

Ist das Kunst oder kann das weg? Die zwölf Spielcluber*innen des JES-Spielclubs „Re:Create“ stehen vor einem zeitgenössischen Kunstwerk und fragen sich: Was soll das und was hat das mit mir zu tun? Was machen die Farben und Formen mit mir und meinem Körper? In Kooperation mit dem Kunstmuseum Stuttgart erforschen die Jugendlichen im Alter von 14 bis 22 Jahren zeitgenössische Kunst.

 

Copyright: Grafik Kleon Medugorac

Sie entdecken Parallelen zwischen ihrem Leben und dem, was sie in den Kunstwerken entdecken, stoßen aber auch auf Unbekanntes und Irritierendes. Diese Impulse übersetzen sie in eine Collage aus Szenen und Bewegungen, die zeigen welche Kräfte zeitgenössische Kunst in uns auslösen kann.

Eine theatrale Tiefenbohrung in das, was wir sehen und das, was noch verborgen ist.

Alexa, was ist Kunst  (ca. 14+)
Es spielen Doris Balos, Emilia Detering, Rubina Emde, Katharina Fritzle, Eva Grüter, Ingo Haller, Frieda Hantsch, Alexandra Herger, Lovis Lipinski, Alicia Naranjo, Muriel Lia Wahl, Aleyna Yetis

Leitung Sezin Onay
Assistenz Clara Deifel (FSJ)

Weitere Termine So 7.04. 18h, Fr 12.04. 19h

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑