Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
George Gershwin, "Ein Amerikaner in Paris", Theater KielGeorge Gershwin, "Ein Amerikaner in Paris", Theater KielGeorge Gershwin, "Ein...

George Gershwin, "Ein Amerikaner in Paris", Theater Kiel

Premiere: 28. September 2019, 19:30, Opernhaus

Paris, 1945: Der amerikanische Maler Jerry Mulligan bleibt nach seinem Militärdienst in der französischen Hauptstadt, um sich als Künstler zu erproben. Er lernt seinen Landsmann, den Komponist Adam Hochberg und dessen Freund Henri Baurel kennen, Sohn reicher Pariser Unternehmer mit dem geheimen Traum von einer Karriere als Jazzsänger.

 

Wie es die Musicalgötter wollen, verlieben sich Adam und Jerry in dasselbe, unwiderstehlich reizende Mädchen: Lise Dassin, die als Waise bei den Baurels lebt und von diesen quasi als Schwiegertochter betrachtet wird.  Lise steht vor der schweren Entscheidung, welchem ihrer Verehrer sie ihre Liebe schenkt, denn Herz und Verstand, Pflicht und Neigung gehen unterschiedliche Wege…

Erst 2014 fand eines der legendärsten Hollywood-Musicals mit der großartigen Musik George Gershwins den Weg auf die Theaterbretter: »An American in Paris«, der mit Preisen überschüttete Tanzfilm mit Gene Kelly und Leslie Caron von 1951, verzauberte auf der Bühne, angereichert mit einem Best Of der genialsten Gershwin-Songs, sowohl das Pariser Publikum als auch den Broadway und das Londoner West End. Nun eröffnet das vor hinreißenden Tanzszenen nur so strotzende Werk mit einem exklusiven Cast aus Musical-Profis in der Inszenierung von Choreografin Ricarda Regina Ludigkeit die neue Spielzeit im Opernhaus.

Songtexte von Ira Gershwin; Buch von Craig Lucas
Deutsche Erstaufführung; Songs in englischer, Dialoge in deutscher Sprache

    Musikalische Leitung Daniel Carlberg
    Regie und Choreografie Ricarda Regina Ludigkeit
    Bühne Hans Kudlich
    Kostüme Gabriele Heimann

    Jerry Mulligan Peter Lesiak, Claus Opitz
    Lise Dassin Lynsey Reid
    Henri Baurel Sascha Stead
    Adam Hochberg Hermann Bedke
    Milo Davenport Léonie Thoms Salfeld
    Madame Baurel Alice Wittmer
    Madame Dutois Barbara Wanasek
    Monsieur Dutois Robert Schmelcher

Ensemble Sheila Grant, Evita Komp, Leoni Kristin Oeffinger, Angelika Ratej, Barbara Wanasek, Adrian Burri, Adam M. Cooper, Connor Dowling, Claus Opitz, Robert Schmelcher, Andrea Viggiano, Lars Wandres

Sa    28.09.    19:30        
So    06.10.    16:00        
Sa    12.10.    19:30        
Di    15.10.    19:30        
Do    17.10.    19:30        
Do    21.11.    19:30        
Mi    18.12.    18:00        
So    22.12.    19:00        
 

 


   

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑