Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Musical »Cabaret« von Joe Masteroff, Fred Ebb & John Kander am Hessischen Staatstheater WiesbadenMusical »Cabaret« von Joe Masteroff, Fred Ebb & John Kander am Hessischen...Musical »Cabaret« von...

Musical »Cabaret« von Joe Masteroff, Fred Ebb & John Kander am Hessischen Staatstheater Wiesbaden

Premiere am Samstag, den 16. Oktober 2021, um 19 :30 Uhr im Großen Haus

»Willkommen! Bienvenue! Welcome!«, so begrüßt der Conférencier allabendlich seine Gäste im berüchtigten Berliner Kit-Kat-Club Anfang der 1930er Jahre. Dies ist auch der Ort, an dem die Tänzerin Sally Bowles und der Schriftsteller Clifford Bradshaw erstmals aufeinandertreffen – und sich ineinander verlieben. Sie könnten so glücklich sein, wären da nicht die dunklen Vorzeichen einer aufstrebenden, nationalsozialistischen Bewegung …

 

Copyright: Staatstheater Wiesbaden

Der Musical-Klassiker, der seine Uraufführung anno 1966 am New Yorker Broadway erlebte und 1972 Oscar-prämiert mit Liza Minelli in der Rolle der Sally Bowles verfilmt wurde, wird in Wiesbaden neu in Szene gesetzt.
Für die Regie konnte kurzfristig Tom Gerber für die erkrankte Iris Limbarth gewonnen werden.

Deutsch von Robert Gilbert in der reduzierten Orchesterfassung von Chris Walker

Gesangstexte von Fred Ebb | Musik von John Kander
Buch von Joe Masteroff nach dem Stück »Ich bin eine Kamera« von John van Druten und Erzählungen von Christopher Isherwood.

Nach einer Inszenierung von Iris Limbarth
Musikalische Leitung Levi Hammer
Regie Tom Gerber
Choreografie Myriam Lifka
Bühne Bettina Neuhaus
Kostüme Heike Korn
Bandleader Frank Bangert
Licht Oliver Porst
Video Gérard Naziri

Mit Lina Habicht, Elissa Huber, Julian Culemann, Evelyn M. Faber, Gottfried Herbe, Stefan Roschy, Felicitas Geipel, Carla Peters, Denia Gilberg, Louisa Heiser, Myriam Lifka, Veronika Enders, Anna Heldmaier, Silvia Willecke, Timo Stacey, Felipe Ramos, Jasper H. Hanebuth, Julian Bender, Thaddäus M. Jungmann, Rouven Pabst, Thomas Braun sowie dem Extrachor des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden, Cabaret Chor, Kit Kat Band

Die beiden nächsten Vorstellungstermine: 23. & 27. Oktober, jeweils um 19.30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑