HomeBeiträge
»My Fair Lady«, Musical von Frederick Loewe, HESSISCHES STAATSTHEATER WIESBADEN»My Fair Lady«, Musical von Frederick Loewe, HESSISCHES STAATSTHEATER...»My Fair Lady«, Musical...

»My Fair Lady«, Musical von Frederick Loewe, HESSISCHES STAATSTHEATER WIESBADEN

Premiere am 27. Oktober 2018 um 19.30 Uhr im Großen Haus

Der Broadway-Klassiker »My Fair Lady« bringt George Bernard Shaws Satire »Pygmalion« zum Singen und Tanzen. Die Grundlage ist ein alter Mythos: Ein Mann schafft sich ein weibliches Idealbild nach seinen Vorstellungen – doch was, wenn sich dieses Wesen selbständig machen will?

 

In Wiesbaden setzt Beka Savić eines der erfolgreichsten Musicals der Musikgeschichte in Szene. Zuletzt inszenierte sie Verdis »Ein Maskenball« im Großen Haus. Christoph Stiller hat die Musikalische Leitung.
 

Frederick Loewe (1901 – 1988)
Musical in zwei Akten
Libretto Alan Jay Lerner, nach »Pygmalion« von George Bernard Shaw
Orchestration Robert Russell Bennett und Philip Emil Joseph Lang
Choreografie Hanya Holm
Uraufführung 1956 in New York
In deutscher Sprache

Musikalische Leitung Christoph Stiller
Inszenierung Beka Savić
Bühne Bettina Neuhaus
Kostüme Claudia Jenatsch
Choreografie Myriam Lifka
Chor Albert Horne
Dramaturgie Katja Leclerc, Laura Weber

Professor Henry Higgins Uwe Eric Laufenberg
Mrs. Higgins Margit Schulte-Tigges
Eliza Doolittle Mira Benser
Alfred P. Doolittle Michael Birnbaum
Oberst Pickering Uwe Kraus
Freddy Eynsford-Hill Björn Breckheimer
Mrs. Eynsford-Hill Petra Urban
Mrs. Pearce Petra Welteroth
Zoltan Karpathy Klaus Krückemeyer

Chor des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden
Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

Die beiden nächsten Vorstellungstermine: 2. & 11. 16., 17. und 24. November 2018  jeweils um 19.30 Uhr
 

 

Bild: Frederick Loewe

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Seelenlandschaften

Stockfinstere Nacht, das Meer mit hohen, sich türmenden Wellen, der Wind tost, Paare am Strand. Die „Sinfonia da Requiem“ op. 20 von Benjamin Britten setzt ein. Sie ist die musikalische Grundlage von…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑