Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Bonn: ELEKTRA von Richard StraussTheater Bonn: ELEKTRA von Richard StraussTheater Bonn: ELEKTRA...

Theater Bonn: ELEKTRA von Richard Strauss

Premiere Sonntag, den 10. März 2019 | 18 Uhr | Opernhaus

Hugo von Hofmannsthal erschuf kurz nach 1900 eine eigene Fassung der antiken griechischen Tragödie der Elektra– und belebte sie neu in seiner und für seine Zeit. Eine Zeit, die das antike Erbe kennt, aber auch die Theorien eines Sigmund Freud: Die Geschichte vom dunkel lodernden Gewissen im Keller und dem großbürgerlichen Leben in der Beletage, das nur mit Mühe die Abgründe der eigenen Existenz verdrängt bekommt, bleibt der alten Geschichte verpflichtet und schafft doch den Spagat in die Zeit des fin de siècle.

 

 

 

 

 

Eine Welt des Wahns und des Traums, von Richard Strauss für großes Orchester in kongenialer Weise vertont. Ein psychologisches Kammerspiel der Rache und eine expressive Oper der Gefühle.

Das Team um Regisseur Enrico Lübbe, Bühnenbildner Etienne Pluss und Kostümbildnerin Bianca Deigner wird diese Figuren, die so tun, als ob sie in verschiedenen Welten leben, aber dennoch auf das Erbittertste zusammengehören, ausloten. Die musikalische Leitung dieses Schlüsselwerks der vorletzten Jahrhundertwende hat GMD Dirk Kaftan.

Tragödie in einem Aufzuge von Hugo von Hofmannsthal
– Mit Übertiteln –

Musikalische Leitung Dirk Kaftan
Regie Enrico Lübbe
Bühne Etienne Pluss
Kostüme Bianca Deigner
Licht Max Karbe
Choreinstudierung Marco Medved
Dramaturgie Torsten Buss

Klytämnestra Nicole Piccolomini
Elektra Aile Asszonyi
Chrysothemis Manuela Uhl [10.3.|17.3.|23.3.|2.6.]
Johanni van Oostrum [6.4.|12.4.|2.5.|12.5.|13.6.]
Aegist Johannes Mertes
Orest Mark Morouse
Der Pfleger des Orest Egbert Herold
Die Vertraute Ji Young Mennekes
Die Schleppträgerin Katrin Stösel
Ein junger Diener David Fischer
1. Magd Charlotte Quadt
2. Magd Susanne Blattert
3. Magd Anjara I. Bartz
4. Magd Rose Weissgerber
5. Magd Louise Kemény

Beethoven Orchester Bonn
Chor des Theater Bonn

    17 Mrz     18:00 H
    23 Mrz     19:30 H
    06 Apr     19:30 H
    12 Apr     19:30 H
    02 Mai     19:30 H
    12 Mai     18:00 H
    02 Jun     18:00 H
    13 Jun     19:30 H

Das Bld zeigt RICHARD STRAUSS (1864 –1949)
 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑