HomeBeiträge
Uraufführung: »Mein Bass kennt keine Rente« - HESSISCHES STAATSTHEATER WIESBADENUraufführung: »Mein Bass kennt keine Rente« - HESSISCHES STAATSTHEATER...Uraufführung: »Mein Bass...

Uraufführung: »Mein Bass kennt keine Rente« - HESSISCHES STAATSTHEATER WIESBADEN

Premiere am Mittwoch, den 9. Oktober 2019 um 19.30 Uhr

Während das Hessische Staatstheater im Oktober sein 125-jähriges Bestehen feiert, begeht der Schauspieler Bernd Ripken ein Jubiläum der ganz eigenen Art: Vor genau 50 Jahren wurde er in Wiesbaden Ensemblemitglied. Aus diesem Anlass hat sich Ripken ein Solo auf den Leib geschrieben: »Mein Bass kennt keine Rente«.

 

Copyright: Kathrin Schwedler

»Mein Bass kennt keine Rente« ist die Geschichte eines alten Mannes, eines Kontrabassisten. Er startete einstmals durchaus mit Ambitionen in eine Musikerkarriere und stand dann vier Jahrzehnte lang als Tuttist am selben Pult im Orchestergraben. Doch er glaubt auch im Ruhestand noch an sich. Es muss ja weitergehen. Und er findet für sich und sein Instrument eine Lösung. Es ist auch eine Geschichte über Einsamkeit, darüber, dass er sich nie binden konnte und wohl auch nicht wollte. Es blieb das Leben mit seinem Bass. Seine Art von Zweierbeziehung. Dann taucht plötzlich Brunhild auf, eine starke Frau …

Mit Bernd Ripken
Bühne Cristina Suarez-Herrero

Weitere Vorstellungstermine: 22. Oktober & 11. November, jeweils um 19.30 Uhr im Studio

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke oder Cocktailkleidchen und etwas zu viel Pailletten, der Hausherr erscheint im…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑