Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung von „The Cold Heart“ von Martyn Jaques (Musik) und Reinhardt Friese (Hofer Bühnenfassung) - Theater HofUraufführung von „The Cold Heart“ von Martyn Jaques (Musik) und Reinhardt...Uraufführung von „The...

Uraufführung von „The Cold Heart“ von Martyn Jaques (Musik) und Reinhardt Friese (Hofer Bühnenfassung) - Theater Hof

PREMIERE Samstag, 26. September 2020, 19.30 Uhr, Interimsspielstätte Schaustelle

Im dunklen Schwarzwald: Peter Munk ist ein fleißiger, anständiger junger Mann. Allerdings betrübt ihn immer wieder die Aussicht, nichts weiter als ein einfacher und armer Köhler wie schon sein Vater und Großvater zu sein. Er verspürt den Wunsch, reich und angesehen wie die Glasbläser und Holzherren des Dorfes zu leben. Als er sich der Erzählungen vom Glasmännlein und Holländer-Michel erinnert, die den ein oder anderen Schwarzwälder wohlhabend gemacht haben sollen, nimmt er sein Glück selbst in die Hand. Er macht sich auf den Weg in den tiefen Tannenbühl und begegnet dem Glasmännlein, das ihm drei Wünsche erfüllen soll...

 

Copyright: Theater Hof, Interimsspielstätte „Schaustelle“

Das Theater Hof konnte Martyn Jaques, Frontmann der „Tiger Lillies“,   dessen Junk-Oper „Shockheaded Peter“ in der Spielzeit 2012/13 in Hof zu erleben war, für dieses außergewöhnliche Projekt gewinnen. Mit dieser Produktion wird das Theater Hof die Interimsspielstätte eröffnen. Das Publikum darf sich auf einen außergewöhnlichen und phantasievollen Musiktheaterabend nach einem der urdeutschesten Kunstmärchen aus der Feder von Wilhelm Hauff freuen!

In Kooperation mit dem Theater Freiburg.
 MUSIKALISCHE LEITUNG Michael Falk
INSZENIERUNG Reinhardt Friese
CHOREOGRAPHIE Barbara Buser
BÜHNE UND KOSTÜME Annette Mahlendorf
PUPPENBAU UND OBJEKTE Radovan Matijek
VIDEOGRAPHIE Kristoffer Keudel
Dramaturgie Lothar Krause
Regieassistenz und Abendspielleitung Kayda Bryant // Benedek Nagy
Inspizienz Yana Andersson
Soufflage Izabela Kuc
Musikalische Einstudierung und Korrepetition Clemens Mohr // Michael Falk // Mengling Chen

Conferencier Andrea Matthias Pagani
Peter Munk Jan Rogler
ELISABETH Corinne Steudler
MUTTER Stefanie Rhaue
GLASMÄNNLEIN Frank Ramirez
HOLLÄNDER-MICHEL Dominique Bals
DER LANGE SCHLURKER Thilo Andersson
DER DICKE EZECHIEL Karsten Jesgarz
DER TANZBODEN-KÖNIG Benjamin Rufin
DIE BIEGSAME ERFÜLLUNG ALLER WÜNSCHE N. N.

Ballett Theater Hof
Hofer Symphoniker

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑