Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
URAUFFÜHRUNG: 'DER KLEINE LORD' nach Frances Hodgson Burnett von Gerald Maria Bauer und Sebastian von Lagiewski - Theater der Jugend in WienURAUFFÜHRUNG: 'DER KLEINE LORD' nach Frances Hodgson Burnett von Gerald Maria...URAUFFÜHRUNG: 'DER...

URAUFFÜHRUNG: 'DER KLEINE LORD' nach Frances Hodgson Burnett von Gerald Maria Bauer und Sebastian von Lagiewski - Theater der Jugend in Wien

Premiere: 4. Dezember 2018., 16.00 Uhr, Renaissancetheater

Eine unerwartete Erbschaft verschlägt den kleinen Cedric vom Arbeiterbezirk Brooklyn auf das herrschaftliche Anwesen seines unbekannten und steinreichen Großvaters in Großbritannien - doch ihre Vorstellungen von Recht und Unrecht klaffen weit auseinander.

 

Copyright: Rita Newman

Kleiner Junge mit großem Herzen – so würden die zahlreichen Freunde, die er mit seinem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn für sich gewinnen konnte, denachtjährigen Cedric Errol wohl beschreiben. Als Halbwaise im New Yorker Arbeiterbezirk Brooklyn aufgewachsen, versteht Cedric sich als waschechter Amerikaner und Demokrat. Umso größer ist die Überraschung, als ihn eine
unerwartete Erbschaft auf das Anwesen seines bisher unbekannten Großvaters, eines englischen Earls, verschlägt. Schnell wird klar, dass ihre Vorstellungen von Recht und Unrecht drastisch auseinanderklaffen. Wird es Cedric gelingen, den
ebenso reichen wie hartherzigen Earl zu erweichen? Und wer ist die mysteriöse Frau, die plötzlich auftaucht, um das Erbe für sich zu beanspruchen?

Gerald Maria Bauer präsentiert Frances Hodgson Burnetts Kinderbuchklassiker als empathischen Appell für soziale Gerechtigkeit und den verantwortungsvollen Umgang mit den eigenen Privilegien.

REGIE GERALD MARIA BAUER
BÜHNE Gerald Maria Bauer
KOSTÜME Andrea Bernd
LICHT Christian Holemy
DRAMATURGIE Sebastian von Lagiewski
BÜHNENBILD- Diana Zimmermann

MIT
Niklas Doddo, Pia Baresch, Frank Engelhardt, Florian Stohr, Matthias Mamedof,
Marius Zernatto, Sabrina Rupp, Aline-Sarah Kunisch

Vorstellungen von 1. Dezember 2018 bis 20. Jänner 2019
Für Kinder ab 6 Jahren

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑