Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
ARIADNE AUF NAXOS, Oper von Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal, Stadttheater Giessen ARIADNE AUF NAXOS, Oper von Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal,... ARIADNE AUF NAXOS, ...

ARIADNE AUF NAXOS, Oper von Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal, Stadttheater Giessen

Premiere: 16. Dezember 2017 | 19.30 Uhr | Großes Haus

Der junge Komponist ist außer sich! Alles fiebert der Premiere seiner neuen Oper ARIADNE AUF NAXOS entgegen – doch der reiche Auftraggeber findet das fertige Werk sterbenslangweilig. Und ausgerechnet eine Komikertruppe um die leichtgeschürzte Zerbinetta soll die ehrwürdige ARIADNE auflockern! Die Opernschaffenden protestieren vergeblich; beide Truppen, die komische und die pathetische, müssen improvisieren – denn schon öffnet sich der Vorhang und ein Spiel auf zwei Ebenen beginnt.

Diese turbulente Rahmenhandlung verschmilzt mit dem berührenden Mythos um zwei faszinierende, dabei grundverschiedene Frauen. Ein Geniestreich aus der fruchtbaren Zusammenarbeit von Richard Strauss und dem Dichter Hugo von Hofmannsthal. Nach ihrem opulenten ROSENKAVALIER gelang mit ARIADNE ein an Melodien überbordendes Kammerspiel, in dem sich Humor und Empfindsamkeit auf einzigartige Weise miteinander verbinden.
 

  •     MusikalischeLeitung: Michael Hofstetter
  •     Inszenierung: Hans Hollmann
  •     Bühneund Kostüme: Lukas Noll
  •     Dramaturgie: Matthias Kauffmann
     
  •     DerHaushofmeister: Hans Hollmann / Harald Pfeiffer
  •     Ein Musiklehrer: Tomi Wendt
  •     Der Komponist: Annelie Sophie Müller
  •     Der Tenor(Bacchus): Michael Siemon / Martin Homrich
  •     Ein Offizier: Christopher Meisemann
  •     EinTanzmeister: Clemens Kerschbaumer
  •     Ein Perückenmacher: Marcus Licher
  •     Ein Lakai: Gunnar Frietsch
  •     Zerbinetta: Diana Tomsche
  •     Primadonna(Ariadne): Dorothea Maria Marx
  •     Harlekin: Grga Peroš
  •     Scaramuccio: Pascal Herington
  •     Truffaldin: Thomas Stimmel
  •     Brighella: Miloš Bulajić
  •     Najade: Natascha Jung
  •     Dryade: Sofia Pavone
  •     Echo: Karola Pavone
     

Weitere Vorstellungen

  • 21. Dezember 2017 | 19.30 Uhr | Großes Haus
  • 14. Januar, 02. Februar, 29. März, 29. April, 26. Mai 2018 | jeweils 19.30 Uhr | Großes Haus
     

Das Bild zeigt Richard Strauss

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑