Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Außer Kontrolle" - Eine Farce von Ray Cooney - Theater der Stadt Aalen"Außer Kontrolle" - Eine Farce von Ray Cooney - Theater der Stadt Aalen"Außer Kontrolle" - Eine...

"Außer Kontrolle" - Eine Farce von Ray Cooney - Theater der Stadt Aalen

Premiere 08. Oktober 2022 | 20:00 Uhr Theatersaal | KubAA Kulturbahnhof

Staatsminister Richard Willey hat besseres zu tun, als der langweiligen Parlamentsdebatte beizuwohnen. Lieber trifft er sich heimlich in einem diskreten Hotelzimmer mit der Sekretärin des Oppositionsführers.

 

Copyright: Theater der Stadt Aalen

Doch wer ist der Mann, der halb im Zimmer, halb aus dem Fenster hängt? Die Ereignisse überschlagen sich und Willey verstrickt sich in immer neue Lügen, als er versucht, mithilfe seines Assistenten George die Affäre nicht nur vor seiner Ehefrau, sondern auch vorm Personal des Hotels geheim zu halten – denn einen weiteren Skandal würde die Regierung nicht verkraften. Dumm nur, dass der Kreis der Beteiligten stetig wächst ...

RAY COONEY (*1932) gilt als einer der profiliertesten Komödienautoren der Welt. Seit seinem Debüt als Dramatiker mit „Einer für alle“ im Jahr 1961 schrieb er zahlreiche absurd-komische Stücke, die weltweit aufgeführt werden. Neben „Außer Kontrolle“ zählen „Und alles auf Krankenschein“ und „Funny Money“ zu seinen größten Erfolgen. Seine Komödie „Doppelt leben hält besser“ wurde neun Jahre lang am Londoner West End gezeigt.

mit Philipp Dürschmied, Arwid Klaws, Marc-Philipp Kochendörfer, Margarete Lamprecht, Lennart Naether, Julia Sylvester, Diana Wolf

Regie Tonio Kleinknecht
Ausstattung Ariane Scherpf
Dramaturgie Gerhard Herfeldt

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑