HomeBeiträge
"Das Missverständnis" (›Le Malentendu‹) von Albert Camus - Wuppertaler Bühnen"Das Missverständnis" (›Le Malentendu‹) von Albert Camus - Wuppertaler Bühnen"Das Missverständnis" ...

"Das Missverständnis" (›Le Malentendu‹) von Albert Camus - Wuppertaler Bühnen

Premiere: Sa. 05. Oktober 2019, 19:30 Uhr, Theater am Engelsgarten

Nach 20 Jahren kehrt der verlorene Sohn in seine Heimat zurück. Er will Mutter und Schwester an seinem Wohlstand teilhaben lassen. Da er auf ein Zeichen des Wiedererkennens, ein Zeichen der Liebe warten will, quartiert er sich – zunächst ohne seine Identität preiszugeben – im Gasthaus der Familie ein.

 

Mutter und Schwester – die Daheimgebliebenen – sehnen sich nach all dem, was der Sohn erreicht hat: Liebe und Glück. Sie wollen unbedingt ans Meer, an einen Ort, an dem »die Sonne alle Fragen tötet«. Um dort hinzukommen, bringen sie alleinreisende, solvente Herren um und nehmen ihnen ihr Geld ab. Auch dem unerkannten Sohn wird der todbringende Tee aufs Zimmer gebracht ...

Albert Camus, der Literaturnobelpreisträger und frühe Popstar unter den Philosophen, veröffentlichte sein Stück 1944 in einem besetzten Land, »fern von allem, was ich liebe«. Die Geschichte vom verlorenen Sohn, der von Mutter und Tochter aufgrund eines Missverständnisses umgebracht wird, taucht bereits im Roman ›Der Fremde‹ auf, an dem Camus zeitgleich arbeitete. Er selbst bezeichnete ›Das Missverständnis‹ als »ein Stück der Auflehnung« mit einer Moral: Aufrichtigkeit.

Deutsch von Hinrich Schmidt­-Henkel

Martin Kindervater
   Inszenierung
Anne Manss
   Bühne & Kostüme
Peter Wallgram
   Dramaturgie
Barbara Büchmann
   Regieassistenz
Gesa Linnéa Hocke
   Inspizienz

Lena Vogt
   Martha
Hans Richter
   Der alte Knecht
Julia Wolff
   Die Mutter

Vorstellungen
Sa. 05. Oktober 2019 19:30 Uhr     Theater am Engelsgarten     
So. 06. Oktober 2019 18:00 Uhr     Theater am Engelsgarten     
Fr. 11. Oktober 2019 19:30 Uhr             Theater am Engelsgarten     
Do. 17. Oktober 2019 19:00 Uhr     Theater am Engelsgarten     
So. 20. Oktober 2019 18:00 Uhr     Theater am Engelsgarten     
So. 03. November 2019 18:00 Uhr     Theater am Engelsgarten     
Sa. 23. November 2019 19:30 Uhr     Theater am Engelsgarten     
Fr. 27. Dezember 2019 19:30 Uhr     Theater am Engelsgarten     
So. 26. Januar 2020 18:00 Uhr     Theater am Engelsgarten     
Fr. 07. Februar 2020 19:30 Uhr     Theater am Engelsgarten     
Fr. 28. Februar 2020 19:30 Uhr     Theater am Engelsgarten

Das Bild zeigt Albert Camus    

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Seelenlandschaften

Stockfinstere Nacht, das Meer mit hohen, sich türmenden Wellen, der Wind tost, Paare am Strand. Die „Sinfonia da Requiem“ op. 20 von Benjamin Britten setzt ein. Sie ist die musikalische Grundlage von…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑