HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: "The Writer" von Ella Hickson im Schauspiel HannoverDeutschsprachige Erstaufführung: "The Writer" von Ella Hickson im Schauspiel...Deutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: "The Writer" von Ella Hickson im Schauspiel Hannover

Premiere 09.10.2019, 19:30 Uhr, Schauspielhaus

Mit The Writer hat die britische Autorin Ella Hickson das Stück der Stunde geschrieben und das, obwohl (oder gerade weil) sie von sehr persönlichen Erfahrungen berichtet: Nach Ende einer Vorstellung verirrt sich eine junge Frau in den leeren Theatersaal und trifft dort auf einen Mitarbeiter des Theaters. Sie ist Autorin, er Regisseur. Doch sie geben sich nicht als solche zu erkennen. Er verwickelt sie in ein Gespräch, will wissen, wie ihr der Theaterabend gefallen hat.

 

Copyright: Kerstin Schomburg

Schnell zeigt die junge Frau eine immense Wut: Auf den katastrophalen, leblosen Theaterabend, auf den unreflektierten Sexismus, der ihr Tag für Tag begegnet. Sie ist wütend, dass ihre Stimme nicht gehört wird und dass sie in einer Welt leben muss, die von mittelalten, weißen Männern wie ihrem Gegenüber gestaltet wird. Das kommerzielle Potenzial ihrer Wut macht ihn an.

Hicksons Autorin fordert das Leben, die Kunst, die Liebe, die Geschichte, eigentlich die ganze Welt heraus. Sie wird nicht müde, immer neue Szenarien einer vermeintlich besseren Welt zu ent- und wieder zu verwerfen. Dabei nimmt sie die Zuschauer*innen mit auf eine Reise jenseits von Theaternormen und in die Untiefen des kreativen Schaffensprozesses.
Ella Hickson war für „The Writer“ für den Susan Smith Blackburn Preis 2019 nominiert.

Die Regisseurin Friederike Heller studierte Regie an der Theaterakademie Hamburg und inszeniert unter anderem am Staatsschauspiel Dresden, am Deutschen Theater Berlin und an der Schaubühne Berlin.

aus dem Englischen von Lisa Wegner

Regie Friederike Heller
Bühne und Kostüme Sabine Kohlstedt
Musik Peter Thiessen
Dramaturgie Friederike Schubert

Mit Ruby Commey, Philippe Goos, Caroline Junghanns, Hajo Tuschy Peter Thiessen

Sa, 12.10.2019 / 19:30 Uhr Schauspielhaus
Mi, 16.10.2019 / 19:30 Uhr Schauspielhaus / Einführung 18:45 Uhr
Di, 22.10.2019 / 19:30 Uhr Schauspielhaus / Einführung 18:45 Uhr / anschließend Publikumsgespräch
Sa, 26.10.2019 / 19:30 Uhr Schauspielhaus
Sa, 09.11.2019 / 19:30 Uhr Schauspielhaus
Mi, 27.11.2019 / 19:30 Uhr Schauspielhaus / Einführung 18:45 Uhr / anschließend Publikumsgespräch
Sa, 30.11.2019 / 19:30 Uhr Schauspielhaus

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Seelenlandschaften

Stockfinstere Nacht, das Meer mit hohen, sich türmenden Wellen, der Wind tost, Paare am Strand. Die „Sinfonia da Requiem“ op. 20 von Benjamin Britten setzt ein. Sie ist die musikalische Grundlage von…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑