Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Duncan Macmillans Schauspiel „Atmen“ im Landestheater DetmoldDuncan Macmillans Schauspiel „Atmen“ im Landestheater DetmoldDuncan Macmillans...

Duncan Macmillans Schauspiel „Atmen“ im Landestheater Detmold

Premiere: Samstag 26. Januar 2019, 19:30 Uhr Detmold, Grabbe-Haus

Ein junges Paar an der Kasse eines schwedischen Möbelhauses. Ihr bleibt die Luft weg. Ein Baby? Wir? Darüber sollte gründlich nachgedacht werden über die Verantwortung dem Kind und der Welt gegenüber. Schließlich gibt es bereits jetzt viel zu viele Menschen, die Ressourcen werden immer knapper und das Klima spielt verrückt. Aber dann tickt da auch die biologische Uhr und es ist wichtig, wahrscheinlich das Wichtigste, was man machen kann, einem anderen echten, lebenden, atmenden Menschen das Leben zu schenken.

 

Schließlich kann man die Welt doch nicht einfach den Menschen überlassen, die nicht nachdenken … »Es gibt nichts, das ich im Leben tun kann, was die Tatsache ausgleicht, dass die Welt ohne mich besser dran wäre«, sagt Autor Duncan Macmillan lächelnd über sich selbst. In seinem klug verschachtelten Dialog lässt er durch raffinierte Zeitsprünge in einem Atemzug Minuten, Stunden, sogar Jahre vergehen. Darin verhandelt das namenlose Paar in einem steten Auf und Ab der Gefühle die ewig ungeklärten Daseinsfragen.

    Inszenierung: Yvonne Kespohl
    Bühne: Mariam Haas / Lydia Huller
    Kostüme: Mariam Haas / Lydia Huller
    Dramaturgie: Lea Redlich

    F: Ewa Noack
    M: André Lassen

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑