Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Europäische Erstaufführung: "Jasper in Deadland", Musical von Ryan Scott Oliver und Hunter Foster, Theater für Niedersachsen Hildesheim Europäische Erstaufführung: "Jasper in Deadland", Musical von Ryan Scott...Europäische...

Europäische Erstaufführung: "Jasper in Deadland", Musical von Ryan Scott Oliver und Hunter Foster, Theater für Niedersachsen Hildesheim

Premiere am Samstag, 19. Januar 2019, 19:00 Uhr, Großes Haus

Der 16-jährige Jasper liebt Agnes. Aber nach der entscheidenden ersten Liebesnacht erscheint sie nicht zur zweiten Verabredung an den Strandklippen. Jasper ist sich sicher: Agnes ist ins Meer gesprungen, und er wird ihr folgen, um sie aus der Unterwelt wieder ins Leben zurück zu holen. Dort bekommt er es mit dem dreiköpfigen Höllenhund Zerberus, der ägyptischen Osiris, Pluto, Lethe und anderen Dämonen zu tun. Kann Jasper Agnes wiederfinden? Die Zeit drängt, denn er hat von dem Wasser des Vergessens getrunken …

 

„Verspielt und närrisch-pfiffig“, schrieb die New York Times über dieses Musical bei seiner Uraufführung 2014. Der junge Komponist und Texter Ryan Scott Oliver (geboren 1984) überraschte mit seinem ersten abendfüllenden Musical, in dem er die altgriechische Orpheus-Sage als mitreißendes Rock-Musical erzählt. Das TfN holt diese neue Stimme des Musicals aus der „Generation Y“ in deutscher Übersetzung jetzt erstmals nach Europa. Damit setzt die TfN · MusicalCompany ihre erfolgreiche Arbeit fort, auch neue Musicals, neue Autoren und Komponisten in Deutschland zur Aufführung zu bringen. JASPER IN DEADLAND ist eine moderne Geschichte über Freundschaft, Heldentum und Lebensmut, die nicht nur jungen Menschen etwas zu erzählen hat.

In deutscher Übersetzung von Lisanne Wiegand

Inszenierung und Choreografie Bart de Clercq
Musikalische Leitung Andreas Unsicker
Ausstattung Hannes Neumaier

Mit Nicolo Soller (Jasper), Elisabeth Köstner (Agnes/ Gretchen u. a.), Alexander Prosek (Lethe u. a.), Sandra Pangl (Beatrix Pontinari/ Blind Justice u. a.), Marysol Ximénez-Carrillo (Persephone/ Blind Justice u. a.), Lisa Maria Hörl (Eurydike/ Blind Justice u. a.), Amanda Whitford (Ammut u. a.), Gerald Michel (Hathaway/ Pluto u. a.), Johannes Osenberg (Little Lu u. a.), Jens Krause (Virgil/ Dante u. a.)

Mo, 21.01.2019
19:30 Uhr | Hildesheim | | |
Di, 12.02.2019
19:30 Uhr | Hildesheim | | |
Do, 21.02.2019
19:30 Uhr | Hildesheim | | |
Sa, 02.03.2019
19:30 Uhr | Hildesheim | | |
Mi, 20.03.2019
19:30 Uhr | Hildesheim | | |
Do, 28.03.2019
20:00 Uhr | Tübingen | | |
So, 07.04.2019
19:00 Uhr | Hildesheim | | |
Fr, 12.04.2019
19:30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑