Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die bitteren Tränen der Petra von Kant" von Rainer Werner Fassbinder im Theater Aachen"Die bitteren Tränen der Petra von Kant" von Rainer Werner Fassbinder im..."Die bitteren Tränen der...

"Die bitteren Tränen der Petra von Kant" von Rainer Werner Fassbinder im Theater Aachen

Premiere Fr 16. März 2018, 20:00 Uhr, Kammer

Nach zwei gescheiterten Ehen hat sich die erfolgreiche Modedesignerin Petra von Kant geschworen: Nie wieder falsche Illusionen oder faule Kompromisse. Doch in ihrer mondänen Welt, in der Geld, Macht, Liebe, und Abhängigkeit sich gegenseitig bedingen, ist ihr Vorsatz zum Scheitern verurteilt.

 

Als Petra die karrierebewusste Karin kennenlernt, sie zum Model aufbaut und ihr mit Haut und Haaren verfällt, muss sie erleben, wie die junge Frau sie beruflich ausnutzt, mit Männern betrügt und sie, der Beziehung überdrüssig, schließlich allein zurücklässt.

Inszenierung Martin Schulze
Bühne und Kostüme Pia Maria Mackert
Musik Dirk Raulf
Dramaturgie Oliver Held
Licht Dirk Sarach-Craig

Petra von Kant Elke Borkenstein
Valerie von Kant, ihre Mutter Doris Plenert
Sidonie von Grasenabb, ihre Freundin Katja Zinsmeister
Gabriele von Kant, ihre Tochter Luana Bellinghausen
Karin Thimm, ihre Liebe Judith Florence Ehrhardt
Marlene, ihre Bedienstete Stefanie Rösner

Fr 23. März, 19:30 Uhr, Kammer, Einführung
Fr 23. März, 20:00 Uhr, Kammer,
Di 27. März, 19:30 Uhr, Kammer, Einführung
Di 27. März, 20:00 Uhr, Kammer,
Sa 31. März, 20:00 Uhr, Kammer,
Mi 04. April, 19:30 Uhr, Kammer, Einführung
Mi 04. April, 20:00 Uhr, Kammer,
Sa 14. April, 19:30 Uhr, Kammer, Einführung
Sa 14. April, 20:00 Uhr, Kammer,
So 22. April, 20:00 Uhr, Kammer,
Fr 04. Mai, 20:00 Uhr, Kammer,
So 20. Mai, 20:00 Uhr, Kammer,
Sa 26. Mai, 20:00 Uhr, Kammer

Bild:  Rainer Werner Fassbinder

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑