Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
FestSpiel Senftenberg - „Neue Heimat“ - neue Bühne SenftenbergFestSpiel Senftenberg - „Neue Heimat“ - neue Bühne SenftenbergFestSpiel Senftenberg -...

FestSpiel Senftenberg - „Neue Heimat“ - neue Bühne Senftenberg

30. September bis 9. Oktober 2022

mit Deutschsprachiger Erstaufführung eines russischen Werks, eigener Dramatisierung von Juli Zeh's "Über Menschen", einem Biografie basierten Rechercheprojekt • an außergewöhnlichen Spielorten in einer Jugendstil-Stadt. --

„Neue Heimat“ das Thema des ersten FestSpiels verbindet unterschiedliche Geschichten. Menschen kommen in die Region und versuchen hier eine neue Heimat zu finden. Andererseits verändert sichunsere „alte Heimat“ so schnell, dass sie uns oft vollkommen neu erscheint. Beide Vorgänge sind einschneidende Erlebnisse, die wirmit den Mitteln des Theaters erkunden wollen. Dafür geht es in die Gartenstadt Marga, denn einen treffenderen Ort kann man für das

Thema in Senftenberg kaum finden.

 

Copyright: neue Bühne Senftenberg

Die Theater-FestSpiel-Reise beginnt in drei Gruppen zeitlich gestaffelt ab 17 Uhr am Theater. Nach einer szenischen Begrüßung an der Haltestelle machen Sie sich mit Ihren „Scouts“ in Bussen auf den Weg nach Brieske.

Sie entscheiden sich also im Vorfeld für die Tour 1 „Kirche“ – hier erleben Sie „Gott ist drei Frauen“ (Gi3F) von Miru Miroslava Svolikova, das sich in humoristischer Weise mit den schwierigen Fragen unserer Zeit auseinander setzt; für die Tour 2 „Zechenhaus“, wo Sie „УТОПИЯ — Utopia“ vom russischen, im Exil lebenden Autor Mikhail Durnenkov erleben oder für die Tour 3 „Turnhalle“ – dort können Sie das Rechercheprojekt des kollektivs WEGWOHIN erleben. Unterschiedliche Erzählungen von SenftenbergerInnen – den ExpertInnen des Alltags, treffen hier aufeinander. 20 verschiedene Heimaten werden so in der ehemaligen Turnhalle des OSZ erlebbar.

Nach den Vorstellungen erwartet Sie auf dem Theatervorplatz ein großes Fest mit Live-Musik, Speis und Trank und Aktionen zur alten und neuen Heimat. Um 21 Uhr erleben Sie auf der Hauptbühne die

Uraufführung

einer eigenen Dramatisierung des aktuellen BestsellerRomans „Über Menschen“ von Juli Zeh. Zum Abschluss gibt es Musik
und Party „open end“. Denn das Feiern gehört unbedingt dazu!

Alle Infos www.theater-senftenberg.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑