Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Georg Büchners »Woyzeck« im Nationaltheater Mannheim Georg Büchners »Woyzeck« im Nationaltheater Mannheim Georg Büchners...

Georg Büchners »Woyzeck« im Nationaltheater Mannheim

Premiere Do, 20.10.2022 | 20 Uhr | Studio Werkhaus

Der Soldat Woyzeck hetzt durch sein Leben: Militärischer Drill, Untersuchungen beim Doktor, den Hauptmann rasieren – und wieder von vorne. Die Fremdbestimmung zerrt an ihm, die Realität verschwimmt im Wahn und Woyzeck rastet aus.

 

Copyright: Portrait Georg Büchner

Georg Büchners berühmtes Fragment versucht, die Beweggründe des Täters zu verstehen. Woyzeck ist schuldig – aber ist er auch schuldfähig? Welchen Anteil hat die Gesellschaft an seinem Verbrechen? Regisseur Branko Janack und das Ensemble blicken auf die Machtverhältnisse im Heute und auf den Woyzeck-Wahn, der uns in Zeiten grassierender Verschwörungserzählung aktueller erscheint denn je.

    Regie: Branko Janack    
    Bühnenbild: Cleo Niemeyer-Nasser    
    Kostümbild: Una Jankov    
    Musik: Max Nübling    
    Licht: Ronny Bergmann    
    Dramaturgie: Kerstin Grübmeyer    
    Kunst & Vermittlung: Ronja Gerlach    

    Woyzeck: Christoph Bornmüller    
    Marie: Verena Jost
    Tambourmajor: Leonard Burkhardt    
    Hauptmann: Ragna Pitoll    
    Doktor: Arash Nayebbandi    
    Andres: Eddie Irle    
    Ausrufer einer Schaubude / Karl: Omar Shaker    

 Sa, 22.10.2022, 20.00 Uhr, Studio Werkhaus
So, 23.10.2022, 20.00 Uhr, Studio Werkhaus
Di, 25.10.2022, 20.00 Uhr, Studio Werkhaus
Fr, 04.11.2022, 20.00 Uhr, Studio Werkhaus
Sa, 05.11.2022, 20.00 Uhr, Studio Werkhaus

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑