Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Österreichische Erstaufführung: "Priscilla - Königin der Wüste" - Musical von Stephan Elliott und Allan Scott - Landestheater LinzÖsterreichische Erstaufführung: "Priscilla - Königin der Wüste" - Musical von...Österreichische...

Österreichische Erstaufführung: "Priscilla - Königin der Wüste" - Musical von Stephan Elliott und Allan Scott - Landestheater Linz

Premiere Samstag, 01. Jänner 2022 19:30 Uhr, Großer Saal Musiktheater

Als sich das internationale Ensemble zum ersten Probentag in Linz einfindet, befindet sich „Priscilla“ schon im Raum, wenn auch sozusagen ungeschminkt: Priscilla ist der abgetakelte Tourbus, mit dem sich die drei Hauptfiguren der neuen Linzer Musicalproduktion, Tick, Bernadette und Adam, auf die Reise durch das australische Outback machen, um in Alice Springs ihre Travestieshow zu präsentieren.

 

Copyright: Barbara Pálffy


Ticks Auftritte als Drag-Queen in Sydney sind nur mäßig erfolgreich. Als sich seine Ex-Frau meldet und ihn bittet, in dem von ihr gemanagten Hotel in Alice Springs aufzutreten, trommelt er zwei Freunde zusammen, die nicht mehr ganz taufrische Transsexuelle Bernadette und den jungen Adam. Sie machen sich in einem abgetakelten Bus namens Priscilla auf die Reise ihres Lebens quer durchs australische Outback. Auf dem Weg erwarten sie nicht immer konfliktfreie Begegnungen mit den Einwohnern eines Bergbaustädtchens, einem weltgewandten Aborigine- Touristenführer und dem Automechaniker Bob, der ein Auge auf Bernadette geworfen hat. Mit Bobs Hilfe schafft es Priscilla tatsächlich bis nach Alice Springs. Ängstlich blickt Tick dem Zusammentreffen mit seinem Sohn entgegen: Wird Benji ihn so akzeptieren, wie er ist?

Nach dem Kinofilm von Latent Image / Specific Films im Vertrieb von MGM Inc.
Deutsche Dialoge von Michael Alexander Rinz
Mit deutschen Dialogen, englischen Gesangstexten und deutschen und englischen Übertiteln

    Musikalische Leitung    Tom Bitterlich
    Inszenierung    Christoph Drewitz
    Choreografie    David Hartland
    Bühne    Andrew D. Edwards
    Kostüme    Adam Nee
    Lichtdesign    Michael Grundner
    Nachdirigat    Juheon Han
    Dramaturgie    Arne Beeker
    
    Tick    Karsten Kenzel
    Bernadette    David Arnsperger
    Adam    Gernot Romic
    Bob    John F. Kutil
    Diva 1    Judith Jandl   
    Diva 2    Hanna Kastner
    Diva 3    Daniela Dett
    Marion / Ensemble    Nina Weiß
    Cynthia / Ensemble    Aloysia Astari
    Fernanda Falsetta / Frank /
    Country Boy / Ensemble    Christian Fröhlich
    Miss Understanding / Ensemble    Lukas Sandmann
    Jimmy / Ensemble    Danilo Brunetti
    Shirley / Ensemble    Susanne Rietz
    Ensemble    Silke Braas, Brad Corben, Oliver Edward,
        Mark Lenskær Fries, Wei-Ken Liao, Joel Parnis,
        Celina dos Santos, Brittany Young
    Benji    Gabriel Federspieler / Tobias Pointner /
        Antonin Stamm
    
Band „DJ Ridoo and the Kangaroos“

Die nächsten Vorstellungstermine: 5., 11., 19., 20. Jänner, 11., 24. Februar 2022

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑