Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: FAUST - Tanzabend von Sergei Vanaev frei nach Johann Wolfgang von Goethe // Stadttheater BremerhavenUraufführung: FAUST - Tanzabend von Sergei Vanaev frei nach Johann Wolfgang...Uraufführung: FAUST -...

Uraufführung: FAUST - Tanzabend von Sergei Vanaev frei nach Johann Wolfgang von Goethe // Stadttheater Bremerhaven

PREMIERE 16. Oktober 2021, 19:30 Uhr // Großes Haus

Doktor Faust ist mit seiner Lebensbilanz unzufrieden. Beruflich fühlt er sich nicht in der Lage, für ihn bedeutende Ergebnisse zu erreichen. Privat findet er keinen Weg, um das Leben in seiner Fülle zu genießen. Die Zeit vergeht, und die Fragen bleiben unbeantwortet. Um seine Begierde nach allen Höhen und Tiefen des Lebens zu stillen, verkauft Doktor Faust seine Seele an den Teufel.

 

Copyright: Stadttheater Bremerhaven

Faust wird verjüngt und schwängert Gretchen. Er  verursacht den Tod ihrer Mutter und ihres Bruders Valentin. Aus Verzweiflung und halb wahnsinnig tötet Gretchen das uneheliche Kind. Am moralischen und gesellschaftlichen System gescheitert, legt sie ihr Schicksal in Gottes Hände.

Am System gescheitert
Die Tragödie über den Gelehrten Heinrich Faust zählt zu den Fixsternen der deutschen Literatur. Doch Vanaev blickt in seiner Choreografie hinter die Zeilen des Dichters. «Was hier passiert ist ein Test für die Gesellschaft, eine Frage an die Humanität.» Jede Gesellschaft, jede Religion stellt Regeln auf, die sie für gut hält. «Das Unglück am Beispiel Gretchens passiert ja nicht, weil sie böse ist, sondern, weil sie an einem System scheitert, weil offenbar etwas Gutgemeintes Böses produziert.», so der Ballettchef.

Musikalisch nutzt Vanaev Musik von Barock bis Zeitgenössischem, um die verschiedenen Facetten der Tragödie herauszuarbeiten. Aber auch die grotesken bis humoristischen Momente lassen nicht auf sich warten, etwa wenn in Auerbachs Keller zu Akkordeonmusik auf den Tischen getanzt wird.

Tanzabend von Sergei Vanaev frei nach Johann Wolfgang von Goethe
Choreografie &  Inszenierung      Sergei Vanaev
Bühne                                                    Johannes Bluth
Kostüme                                              Sergei Vanaev
VIDEOBEARBEITUNG                          Anna Manetti, Sergei Vanaev
Dramaturgie                                     Markus Tatzig
choreografische assistenz  Wen-Hua Chang
Inspizienz                                             Mahina Gallinger

dr. faust                                              Stefano Neri
Mephisto                                              Tanaka Lionel Roki
margarete                                         Alícia Navas Otero
marthe                                                 Ting-Yu Tsai
wagner                                               Ming-Hung Weng
valentin                                              Volodymyr Fomenko
hexe                                                        Lidia Melnikova
Satyr                                                    Renan Carvalho
meerkatzeN der hexe                     Luca di Giorgio, Ming-Hung Weng
 
lustige gesellen                              Volodymyr Fomenko, Ming-Hung Wenig, Luca di Giorgio, Renan Carvalho

hexen, passanten, mönche       Melissa Festa, Giusy Fanaro, Lavinia Tinagli, Nicole Llauradó Neve, Volodymyr Fomenko, Ming-Hung Wenig, Luca di Giorgio, Renan Carvalho

Die nächsten Termine:
22. Oktober 2021 / 6. November 2021 / 12. November 2021 / 14. November 2021 / 20. November 2021 / 27. November 2021 / 16. Dezember 2021 / 18. Dezember 2021

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑