Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Dortmund: Akademie für Theater und Digitalität stellt Pläne für die Spielzeit 2020/21 vorTheater Dortmund: Akademie für Theater und Digitalität stellt Pläne für die...Theater Dortmund:...

Theater Dortmund: Akademie für Theater und Digitalität stellt Pläne für die Spielzeit 2020/21 vor

Mai 2020

Im Frühjahr 2019 wurde die Akademie für Theater und Digitalität als neue Sparte am Theater Dortmund gegründet. Seitdem forschen Stipendiatinnen und Stipendiaten aus dem In- und Ausland an der Verbindung zwischen Darstellender Kunst und neuesten digitalen Technologien. Die Akademie für Theater und Digitalität wird von der Kulturstiftung des Bundes, vom Land Nordrhein-Westfalen und vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

 

 

Copyright: Theater Dortmund

Die Dortmunder Akademie für Theater und Digitalität hat sich im ersten Jahr ihres Bestehens als Schnittstelle für die Fort- und Weiterbildung sämtlicher Bühnengewerke in Kooperation mit der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft und dem Deutschen Bühnenverein etabliert. Außerdem hat sie sich zu einem Taktgeber im künstlerischen aber auch im wissenschaftlichen Diskurs entwickelt.  . So wird unter anderem das Streaming des Diskursprogramms des Theatertreffens 2020 in Berlin komplett von der Akademie übernommen.

Auch in der Spielzeit 2020/21 werden, trotz Corona-Pandemie, alle Fellowship-Programme weitergeführt. Die Zusammenarbeit mit der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft und dem Deutschen Bühnenverein sowie die bereits entwickelten Fort- und Weiterbildungsprogramme werden auch in der nächsten Spielzeit fortgeführt.

Die Planungen für die Schaffung eines neuen Master-Studiengangs in Zusammenarbeit mit der FH Dortmund sowie die Planungen für den Neubau am neu entstehenden dPort im Dortmunder Hafen treten in die entscheidende Phase der Realisierung.

Des Weiteren werden die Reflektion-Reihe „Enjoy Complexity“ sowie die Programme „Open Lab“ und „Open House“ fortgesetzt. Die Jahrestagung der Dramaturgischen Gesellschaft wird vom 21.-24. Januar 2021 in der Akademie stattfinden.

Die Akademie für Theater und Digitalität wird außerdem bei einem Festival der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste Darmstadt im Herbst 2020, bei den Maifestspielen Wiesbaden 2021 sowie beim Festival „Theater der Welt“ im Juni und Juli 2021 in Düsseldorf vertreten sein.  

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.tdo.li/tdo2021
 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑