Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Ballett Bern, Uraufführung: "La Divina Comedia" in der Choreografie von Estefania Miranda - Theater BernBallett Bern, Uraufführung: "La Divina Comedia" in der Choreografie von...Ballett Bern,...

Ballett Bern, Uraufführung: "La Divina Comedia" in der Choreografie von Estefania Miranda - Theater Bern

Premiere am Samstag, 30. Oktober 2021, um 19.30 Uhr

Estefania Miranda nimmt in ihrer vorerst letzten Arbeit für das Ballett Bern das Publikum mit auf eine Reise durch das menschliche Bewusstsein. In der gleichnamigen Vorlage tritt Dante Alighieri, der Autor dieses monumentalen Versepos, eine Reise durch Reiche einer jenseitigen Welt an. Er durchquert das Inferno und gelangt über das Purgatorio ins Paradies, wo er Erlösung findet.

 

Copyright: Gregory Batardon

Begleitet vom Berner Symphonieorchester unter der musikalischen Leitung von Sebastian Schwab präsentiert das Ballett Bern ein spartenübergreifendes Werk, das unsere Ängste und Sehnsüchte erforscht und gibt dem Publikum die Möglichkeit zur Musik von Arvo Pärt und Philip Glass, die Räume des Theaters neu zu entdecken.

La Divina Comedia
Uraufführung
Estefania Miranda nach Dante Alighieri
Konzept und Choreografie: Estefania Miranda
Musikalische Leitung: Sebastian Schwab
Musik: Arvo Pärt, Philip Glass
Bühne: Till Kuhnert
Kostüme: Estefania Miranda
Licht: Christian Aufderstroth
Video: Kristian Breitenbach
Dramaturgie: Isabelle Bischof

Es tanzt das Ballett Bern:
Dante: Toshitaka Nakamura
Beatrice: Momoko Higuchi
Luzifer: Andrey Alves
Gefallener Engel: Marioenrico D’Angelo
Ungetauftes Kind: Mari Ishida
Trägheit: Marieke Monquil, Saskya PauzéBégin, Sophia Esmeralda Vollmer
Habgier: Sophie Vergères
Wollust: Edoardo Deodati, Romane Ruggiero
Neid: Conner Chew
Völlerei: Ana van Tendeloo
Zorn: Momoko Higuchi, Mirko de Campi, Viviane von Gunten, Matteo Castelletta, Folke Högman, Nicolas Frau

Es spielt das Berner Symphonieorchester

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑