Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Erstes Wiener Lesetheater und zweites Stegreiftheater - Veranstatungen Februar 2022Erstes Wiener Lesetheater und zweites Stegreiftheater - Veranstatungen...Erstes Wiener...

Erstes Wiener Lesetheater und zweites Stegreiftheater - Veranstatungen Februar 2022

ab 1.2.2022

Dienstag, 1. 2. 2022, 19:00

Blaue Stunde – Noch ist der Frühling roh

JedeR kann Texte mitbringen, vorlesen, vorlesen lassen, zuhören.

Neuer Veranstaltungsort: Weinhaus Sittl, Lerchenfelder Gürtel 51, 1160 Wien

Vorschau – nächster Termin 1. 3. 2022: Im Märzen der Bauer

 

 

Mittwoch, 16. 2. 2022, 19:30
Albert Camus, Das Missverständnis
Mit: Andrea Pauli - Gabor Rivo (Klavier) - Monika Schmatzberger (Gestaltung) - Susanna C. Schwarz-Aschner - Andreas Paul Seidl
Pfarrsaal der Pfarre Breitenfeld, Uhlplatz 6, 1080 Wien

********************

Freitag, 25. 2. 2022, 19:00
Katzenfasching
Einladung an alle Schmusekatzen und Naschkatzen – selbstredend sind auch Kater sehr willkommen.
Mit (Anmeldungen bis 13. 1.): Gabriele Afanasev - Daniela Beuren - Renate Gippelhauser - Ottwald John - Christa Kern - Manfred Loydolt - Christa Meissner - Andrea Pauli - Monika Schmatzberger - Graziella Schwaiger - Dagmar Wagner - Hannes Wagner-Farber - Heidrun Weiss - Agnes Zaunegger - Waltraud Zechmeister
Organisation und Moderation: Helga Golinger - Susanna C. Schwarz-Aschner unterstützt durch lesende und musizierende Katzennärrinnen und -narren
Weinhaus Sittl – Pelikan-Stüberl, Lerchenfelder Gürtel 51, 1160 Wien

********************

Sonntag, 13. 2. 2022, 20:00
Heinz Achtsnit, Ich liebe meine Außenseiter (Kurzgeschichten)
Heinz Achtsnit
Café Anno, Lerchenfelder Straße 132, 1070 Wien
Geplante Texte:
Vorbereitung auf das Leben – Nonnen, Brüder, Pfaffen und Erzieher
Urlaub in den 1960ern
Urlaub in den 1980ern
Sei nicht stolz mein Junge, sondern dankbar – die letzten Monate als Trinker
Gurus und Scharlatane
Tittchen im Karton auf der Zwischendecke
Die mit den Krücken tanzen – wildgewordene Rollatorjunkies

********************

Donnerstag, 17. 2. 2022, 19:00
Texte von Frauen gegen Macht und Ohnmacht
Christl Greller u.a.
Stadtbibliothek Innsbruck, Amraser Straße 2, 6020 Innsbruck

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑